Sie haben im Lotto gewonnen? Herzlichen Glückwunsch. Zu den reichsten Menschen der Welt zählen Sie dadurch aber noch lange nicht. Wir verraten Ihnen, wer fern von Entenhausen tatsächlich auf Bergen von Goldmünzen sitzt.

Jedes Jahr veröffentlicht das renommierte Forbes-Magazin eine Liste mit den reichsten Menschen der Welt. Diese freuen sich allerdings nicht nur über ein paar kleine Millionen, sondern nennen gleich mehrere Milliarden ihr Eigen. Richtig gelesen: Milliarden. Wir werfen einen kleinen Blick in die Welt der Reichen und Superreichen.

Jetzt Lotto spielen. Ab 18 Jahren. Suchtgefahr. Hilfe bei www.bzga.de.

Anzeige

Chefs der Online-Giganten weit abgeschlagen

Haben Sie schon einmal bei Amazon bestellt oder davon gehört? Wahrscheinlich schon. Dennoch überrascht es, dass der Chef des Versandhandel-Riesen Jeff Bezos keineswegs zu den zehn reichsten Menschen der Welt gehört. Bezos, der im vergangenen Jahr die Tageszeitung "The Washington Post" aufkaufte, verfügt laut der Forbes-Liste ein Vermögen von "gerade einmal" 32 Milliarden US-Dollar (28,2 Milliarden Euro). Damit schafft er es nur Platz 18.

Ähnliches gilt auch für Larry Page, seinerseits Gründer des Suchmaschinen-Giganten Google. Sein Vermögen rangiert aktuell bei 32,3 Milliarden US-Dollar (28,5 Milliarden Euro) und bringt ihm damit den 17. Platz ein.

H&M-Chef Stefan Persson ist reichster Schwede

Textilkonzerne sind aufgrund ihrer niedrigen Produktionskosten und vergleichsweise immensen Verkaufspreise bekannt für ihre Gewinne. Der schwedische Konzern H&M hat sich vor allem in Europa an die Spitze des Marktes gesetzt. Das hat dazu geführt, dass der Sohn von H&M-Gründer Erling Persson inzwischen mit 34,4 Milliarden US-Dollar (30,3 Milliarden Euro) einer der reichsten Unternehmer der Welt ist. In seinem Heimatland gilt er sogar als der reichste Mensch überhaupt. An ihn geht Platz 12.

Walmart-Chefs und -Erben gleich mehrfach vertreten

Die Supermarktkette Walmart ist aus den Vereinigten Staaten nicht mehr wegzudenken. Sie hat inzwischen weltweit den Markt im Blick und eröffnet eine Filiale nach der anderen. Kein Wunder also, dass unter den Top 20 der reichsten Menschen der Welt gleich mehrere Personen dabei sind, die in Verbindung zu Walmart stehen.

Gewinnzahlen jetzt checken. Ab 18. Suchtgefahr. Hilfe bei www.bzga.de.

Anzeige

Samuel Robson Walton, Sohn des Gründers Sam Walton, ist "Chairman of the Board of Directors" bei der Kette und weist ein Vermögen von 34,2 Milliarden US-Dollar (30,1 Milliarden Euro) auf. Dies reicht für Platz 14. Einen Rang vor ihm, auf Platz 13, steht seine Schwester Alice Walton mit geschätzten 34,4 Milliarden US-Dollar (30,3 Milliarden Euro). Allerdings ist sie nicht mehr im Unternehmen tätig, sondern betreibt eine Pferdezucht in Texas.

Der nächste Walton-Schützling schafft es schon in die Top 10: Jim Walton ist der jüngste Sohn des Walmart-Gründers und CEO der Arvest Bank. Sein Vermögen beläuft sich derzeit auf 34,7 Milliarden US-Dollar (30,6 Milliarden Euro), was ihm Rang zehn einbringt. Auch die reichste Frau der Erde ist eine Walton: Das Vermögen von Christy Walton und ihrer Familie liegt aktuell bei 36,7 Milliarden US-Dollar (32,4 Milliarden Euro). Sie landet damit auf Platz neun der Reichenliste. Christy ist die Witwe und Haupterbin von John T. Walton, der auch ein Sohn von Sam Walton war und 2005 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Die Top 10 mit Tradition und New Business

Mit ihrer Firma Koch-Industries – ein Mischunternehmen, das in den Branchen Erdöl, Chemie, Energie, Asphalt, Erdgas, Kunstdünger, Nahrungsmittel und Kunststoff tätigt ist – belegen die zwei Brüder Charles und Daniel Koch die Plätze sieben und sechs. Beide weisen ein Vermögen von rund 40 Milliarden US-Dollar (35,3 Milliarden Euro) auf.

Viel Glück beim Spielen! Ab 18. Suchtgefahr. Hilfe bei www.bzga.de.

Anzeige

Fast logisch erscheint es, dass auf den Spitzenplätzen nun Finanz- und IT-Unternehmen stehen. Larry Ellison, der als Chef des Software-Riesen Oracle auf ein geschätztes Gesamtvermögen von 48 Milliarden US-Dollar (42,3 Milliarden Euro) kommt, eröffnet die fünf vordersten Plätze. Vor ihm liegt mit 58,2 Milliarden US-Dollar (51,4 Milliarden Euro) Investorenlegende Warren Buffett. Den dritten Platz erreicht der Inditex-Vorstandsvorsitzende Amancio Ortega mit 64 Milliarden US-Dollar (56,5 Milliarden Euro). Er ist trotz seines gigantischen Vermögens immer noch neun Milliarden US-Dollar "ärmer" als der mexikanische Telekommunikationsunternehmer Carlos Slim Helú. Dieser sichert sich Platz zwei mit 72 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 63,6 Milliarden Euro).

Bill Gates ist der reichste Mann der Welt

Es dürfte niemanden überraschen, dass Computergigant Microsoft den reichsten Menschen der Welt stellt: Chef Bill Gates steht mit einem geschätzten Vermögen von 76 Milliarden US-Dollar (67,1 Milliarden Euro) an der Spitze der Forbes-Liste – allerdings erst wieder seit 2014. Im Jahr zuvor war es noch der bereits erwähnte Telekommunikationsunternehmer Carlos Slim Helú.