Werdende Mütter haben während der Sommerhitze oft mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Diese Tipps können Schwangeren helfen.

Mehr Gesundheitsthemen finden Sie hier

Hohe Temperaturen machen werdenden Müttern oft besonders zu schaffen. Schwangere sollten im Sommer deshalb hin und wieder einen Gang zurückschalten. Was ihnen helfen kann? Leichte Bewegung, weiß Yvonne Schildai, leitende Hebamme des Helios Klinikums Berlin-Buch.

Spaziergänge am Morgen und am Abend

Idealerweise nutzt man dazu die Morgen- oder Abendstunden, wenn es nicht ganz so heiß ist. Ein Spaziergang etwa regt die Venenpumpe an, wie die Hebamme erklärt, sodass Blut besser zum Herzen zurücktransportiert werden kann.

Wer mag, kann sich auch bei einer kalten bis lauwarmen Dusche oder einer Runde im See erfrischen. Müde Beine würden so einen Energieschub bekommen.

Schwangere sollten wortwörtlich die Füße hochlegen

Nicht zuletzt gilt: Füße hoch. Die Beine hochzulegen, fördere ebenfalls den Blutrückfluss zum Herzen. Leichtes Fußkreisen, kalte Beingüsse oder kleine gymnastische Bewegungen kurbeln den Kreislauf zusätzlich an. (spot/dpa)

Gut schlafen trotz Hitze: So kühlen Sie sich in warmen Sommernächten ab

Sommer, Sonne und damit meist warme Temperaturen: Tagsüber genießen die Menschen das gute Wetter, nachts leidet aber die Gesundheit. Aufgrund der Hitze im Schlafzimmer nimmt bei vielen die Schlafqualität ab. Im Video sehen Sie fünf Tipps, die nachts für Abkühlung und guten Schlaf sorgen.