Kennen Sie diese Arztkürzel?

Kommentare0

Haben Sie vielleicht R51 oder G43? Krankheiten werden auf Attesten codiert. In unserer Bildergalerie erfahren Sie, was die kryptischen Buchstaben und Ziffern bedeuten.

Das System aus Buchstaben und Zahlen heißt "ICD-10" und soll weltweit die Bezeichnung von medizinischen Diagnosen vereinheitlichen. Das "M" steht in diesem Fall für "Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems", die 54 für "Rückenschmerzen". Damit die Krankheit genau spezifiziert werden kann, ist die Zahl mitunter fünf Stellen lang.
Auch die "J06" ist in Deutschland verbreitet, genauso wie...
...die "K52", die für Entzündungen der Magenschleimhaut und des Darms steht.
Damit Sie nächstes Mal wissen, was wirklich auf ihrer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung steht, stellen wir Ihnen im Folgenden die gängigsten Kürzel vor.
Die akute Bronchitis ist eine Entzündung der Atemwege. Chronische Bronchitis ist mittlerweile eine der häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit.
Von Bluthochdruck spricht man, wenn der systolische Wert 140 mmHg und der diastolische Wert 90 mmHg übersteigt. Bluthochdruck gilt als deutsche Volkskrankheit und erhöht das Risiko für Gefäßerkrankungen immens.
Kopfschmerz und Migräne treiben viele Deutsche in den Wahnsinn. Die Palette an Behandlungsmöglichkeiten ist riesig, doch eine Therapie, deren Wirksamkeit garantiert ist, gibt es bis heute nicht.
Gastritis ist nicht gleich Gastritis: Es gibt fünf Unterarten, die sich hinsichtlich ihrer Ursachen unterscheiden. Häufig sind zum Beispiel eine bakterielle Infektion oder Gastritis als Autoimmunkrankheit.
Mediziner sprechen von biomechanischen Störungen, wenn der Bewegungsapparat des Menschen nicht mehr reibungslos funktioniert. Dies kann oft durch Physiotherapie behoben werden.
Bauchschmerzen können vielfältige Ursachen haben. Kehren die Schmerzen immer wieder, sind möglicherweise Entzündungen, Reizdarm oder Tumorbildung schuld.
Werden Sehnen übermäßig oder falsch belastet, kann es zu schmerzhaften Entzündungen kommen. Besonders häufig: Die Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk.
Die Binnenschädigung des Kniegelenks ist eine chronische Funktionsstörung des Knies, die unterschiedliche Ursachen haben kann. Therapiert wird sie durch Medikamente, Ruhigstellung und nachfolgender Physiotherapie.