Rückrufaktion beim Discounter Netto in Ostdeutschland: "Hackepeter (Schweinemett gewürzt)" steht in dem Verdacht, gefährliche Bakterien zu enthalten.

Mehr Ratgeber-News finden Sie hier

Das beim Discounter Netto in Ostdeutschland angebotene Produkt "Hackepeter (Schweinemett gewürzt)" wurde vom Hersteller zurückgerufen. Bei einer Kontrolle seien in einer Probe des Lebensmittels Listerien festgestellt worden, teilte die Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH aus Ruppichteroth (Nordrhein-Westfalen) am Donnerstag mit. Betroffen seien die Produkte mit dem Verbrauchsdatum 15.07.2019 und der Chargennummer 6244220. Das Produkt war laut Unternehmen nur am 11.07.2019 in Netto-Filialen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angeboten worden.

Gefährlich für Schwangere und Senioren

Listerien sind Bakterien, die Durchfall und Fieber verursachen können. Besonders gefährlich sei dies für Schwangere, ältere Menschen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem, teilte der Hersteller mit. Kunden, die das betroffene Produkt gekauft haben, könnten sich das Geld bei Vorlage des Kassenbons in den Discountern zurückerstatten lassen, hieß es. (best/dpa)

Diese Lebensmittel sind nahezu ewig haltbar

Dass Lebensmittel nicht sofort schlecht werden, sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, sollte inzwischen jedem klar sein. Es gibt sogar einige Nahrungsmittel, die so gut wie unverderblich sind…