In den USA läuft zur Zeit noch die "Cyber Week", während der es vielerorts Artikel günstiger zu kaufen gibt. Auch in Deutschland schließen sich viele (Online-)Händler am heutigen "Black Friday" dem Trend an und werben mit besonderen Angeboten. Wo aber findet man die besten Schnäppchen und worauf sollte man achten?

Der "Black Friday" ist in den USA traditionell der Freitag nach Thanksgiving und markiert den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison. Die gesamte Woche wird als die "Cyber Week" bezeichnet und endet mit dem "Cyber Monday" am Montag nach Thanksgiving, also dieses Jahr am 28. November.

Wie Sie Schnäppchen-Fallen am besten erkennen

Die meisten Rabatte sind bei Textilien und Technikartikeln zu finden. Generell heißt es, einen ruhigen Kopf zu bewahren, denn insbesondere im Internet gibt es zahlreiche gefälschte Angebote, bei denen minderwertige Ware verkauft wird oder womöglich gar keine Lieferung erfolgt.

Daher sollte man bei zu hohen Rabatten immer genau hinschauen, denn selten bieten Händler auf Qualitätsprodukte tatsächlich mehr als 60 Prozent. Auch bei vertrauenswürdigen Anbietern ist ein Preisvergleich zu empfehlen, damit man nicht auf Scheinrabatte hereinfällt.

Wo gibt es die besten Schnäppchen?

Wer nicht ins Internet möchte, kann das Kaufhaus Karstadt aufsuchen. Dort wird den ganzen Tag lang mit Rabatten von 10 bis 30 Prozent und mit verlängerten Öffnungszeiten geworben.

Sowohl online als auch vor Ort kann man bei Media Markt Elektrogeräte und Elektronik von Waschmaschinen bis zu Laptops und Fernsehern günstiger erstehen. Zusätzlich werden bei einem Einkauf über das Internet viele der Produkte kostenlos geliefert.

Hauptsächlich spielt sich der "Black Friday" online ab

Das Online-Portal Amazon bietet Rabatte von bis zu 60 Prozent auf ausgewählte Artikel. Zusätzlich gibt es hier sogenannte Blitzangebote, die nur für einen kurzen Zeitraum angeboten werden, beispielsweise für eine Stunde oder eben solange der Vorrat reicht. Um diese mitzubekommen, muss man ein Auge auf die Webseite haben oder kann sich die Amazon App herunterladen. Amazon-Prime-Kunden werden über solche Deals rund eine halbe Stunde früher benachrichtigt.

Auch das Versandhaus Otto bietet ein weitreichendes Angebot an Schnäppchen, zudem auch einen 15-Euro-Gutschein für Neukunden. Hier finden die Schnäppchenjäger insbesondere bei Bekleidung und bei Sportartikeln die besten Rabatte.

Der Online-Shop des FC Bayern München hat den Tag schlicht in "Red Friday" umbenannt, damit es besser zu den Farben des Vereins passt. Hier gibt es einen Rabatt von 50 Prozent auf diverse Fanartikel.

Im Vordergrund steht vor allem die Technik

Saturn preist ebenfalls viele Artikel reduziert an. Das Angebot gilt allerdings nur online und nicht vor Ort in den Geschäften. Hier heißt es auch: Nur solange der Vorrat reicht, manche der Produkte sind bereits vergriffen.

Statt Rabatten bietet der Apple Store dieses Jahr lediglich Geschenkkarten zwischen 25 und 150 Euro beim Kauf ausgewählter Produkte. Die Bedingung hierfür ist, dass der Einkauf gleich vollständig bezahlt wird.

Für Videospielfans laufen bei Steam immer noch die Herbstrabatte. Die Plattform Battle.net bietet bereits die gesamte Woche lang besondere Angebote und auch Origin schließt sich dem "Black Friday"-Trend an und verkauft Spiele bis zu 75 Prozent reduziert. Es lohnt sich also definitiv, hier einmal vorbeizuschauen. (cpr)