Der beliebte Messenger-Dienst Whatsapp hat derzeit mit massiven Problemen zu kämpfen. Viele Nutzer berichten von großen Problemen beim Senden und Empfangen von Nachrichten - oder sogar einem kompletten Ausfall. Über die Gründe der auftretenden Probleme ist derzeit noch nichts bekannt.

Der Messenger-Dienst Whatsapp hat momentan mit großen Problemen zu kämpfen. Viele Nutzer berichten von Schwierigkeiten beim Senden und Empfangen von Nachrichten - bis hin zum totalen Ausfall der App. Wir konnten die Probleme in der Redaktion bestätigen.

Der Fehler tritt seit Freitagmorgen gegen 9:20 Uhr auf. Inzwischen berichten mehrere Medien, dass sich der Ausfall nicht nur auf Deutschland und Europa erstreckt - auch Länder im asiatischen Raum sollen keinen Zugang zum Messenger haben.

Seit 10:00 Uhr scheinen die Störungen abzunehmen. Inzwischen erreichen uns auch in der Redaktion wieder Nachrichten.

Seit etwa 10:30 Uhr können wir keine größeren Probleme mehr feststellen. Auch die Meldungen in sozialen Netzwerken und zahlreichen Störungsdiensten im Internet deuten auf eine Lösung des Problems hin.

Ursache für Probleme ist momentan unklar

Welche Probleme Whatsapp genau hat, steht noch nicht fest. Unklar ist ebenfalls wie viele Nutzer von dem Problem genau betroffen sind - und wie lange die Probleme anhalten werden.

Laut der Nachrichtenagentur dpa will sich WhatsApp zeitnah zu den Vorfällen äußern.

Bereits im Mai 2017 kam es zu einem ähnlichen Ausfall. Auch damals schlug die Verbindung zu den Servern fehl. es wurden seitens des Unternehmens keine Gründe für den Fehler genannt.

Facebook hatte für WhatsApp 2014 rund 22 Milliarden Dollar bezahlt. WhatsApp mit mehr als einer Milliarde Nutzer weltweit hat für viele Menschen die SMS abgelöst. Deutschland ist einer der wenigen westlichen Märkte, in denen WhatsApp sehr populär ist.

Wir halten Sie an dieser Stelle über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden und aktualisieren den Artikel fortlaufend.

Darauf haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet: Mit der Löschfunktion können Nachrichten auch nach dem Versenden für Sender und Empfänger gelöscht werden. Wer schon mal die ein oder andere abgeschickte WhatsApp-Nachricht bereut hat, kann jetzt also aufatmen.