Darauf haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet: Mit der Löschfunktion können Nachrichten auch nach dem Versenden für Sender und Empfänger gelöscht werden. Wer schon mal die ein oder andere abgeschickte WhatsApp-Nachricht bereut hat, kann jetzt also aufatmen. Einen Haken hat die Funktion aber doch.

Angekündigt war sie schon lange, jetzt können WhatsApp-Nutzer endlich die neue Löschfunktion nutzen. Dabei soll es nun möglich sein, Nachrichten wieder aus dem Chatverlauf zu tilgen.

Das neue Feature soll die Texte vollständig widerrufen können. Dabei ist es egal, ob sie bereits gelesen wurden - oder nicht.

Sowohl für den Sender als auch für den Empfänger sind sie dann nicht mehr zu sehen. Schon im Dezember vergangenen Jahres kündigte der Messenger-Dienst die ersehnte Funktion an.

In der Beta-Version konnte man das Tool bereits ausgiebig testen. Seit April war es dort verfügbar.

Funktion bald für alle nutzbar

Laut dem Blog "WABetaInfo" wird das Feature jetzt für alle WhatsApp-Nutzer freigeschaltet. Und auch WhatsApp selbst hat bereits auf seiner FAQ-Seite eine Beschreibung der Funktion eingerichtet.


Gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigte das Unternehmen, dass das Löschen in der neuesten Version ab jetzt verfügbar sei. Allerdings beschränke es sich aktuell noch auf einen kleinen Prozentsatz der Nutzer.

Erfahrungsgemäß dauere es eine Weile, bis solche Neuerungen bei allen Nutzern ankämen.

So funktioniert das neue Feature

Um Nachrichten löschen zu können, benötigen Sie und der Empfänger die neueste Version von WhatsApp. Wenn diese auf ihrem Smartphone installiert ist, müssen Sie die gewünschte Nachricht nur antippen und halten.

Optional kann man auch auf mehrere Nachrichten tippen, um sie auf einmal zu entfernen. Anschließend bedient man das Mülleimer-Symbol und wählt "Für alle löschen".

Die Funktion besteht allerdings nur bis zu sieben Minuten nach dem Versenden. Wenn diese Zeit verstrichen ist, gibt es keine Möglichkeit mehr die Nachricht für alle zu löschen.

Immer wieder kursieren über Messenger-Dienste wie WhatsApp gefährliche Kettenbriefe, die vor allem Kinder und Jugendliche verängstigen. Eine Medienpädagogin erklärt, was dahintersteckt und wie man mit solchen Nachrichten umgehen sollte.