Mit "Tomb Raider" geht die Geschichte um Lara Croft nun in die zehnte Runde - doch mit dem neuen Game nimmt die Saga ihren eigentlichen Anfang. Die junge Lara stellt sich ihrem ersten Abenteuer und ist von der hartgesottenen Action-Heldin späterer Jahre noch weit entfernt. Ein gelungener Neustart für die legendäre Action-Reihe!

In "Tomb Raider" stellt Entwickler Crystal Dynamics den Werdegang einer jungen Frau zur Action-Ikone in den Mittelpunkt: Gerade hat die 21-jährige Lara Croft ihr Archäologie-Studium beendet, da macht sie sich schon auf zum ersten Abenteuer. Doch wie abenteuerlich die Reise zu einem vergessenen Königreich im berüchtigten Drachen-Dreieck werden würde, hat die junge Lara wohl nicht geahnt.

"Tomb Raider" so düster wie nie

Nachdem das Forschungsschiff "Endurance" in einem Sturm vor der Küste der geheimnisvollen Insel kentert, ist Lara auf sich alleine gestellt. Doch nachdem sie es aus den reißenden Fluten endlich ans rettende Ufer geschafft hat, geht der Überlebenskampf erst richtig los.

Der Star aus "Keinohrhasen" leiht der Videospiel-Ikone ihre Stimme.

Nun muss sich Lara vor wilden Tieren, tödlichen Fallen und einer Bande gefährlicher Krimineller in Acht nehmen. Durch den harten Überlebenskampf inmitten einer düsteren Szenerie samt brutalen Bewohnern entwickelt sich Laras Charakter langsam zur entschlossenen Action-Braut, die man aus den Vorgänger-Titeln kennt. Doch der Weg dahin ist alles andere als leicht: Laras Ängste, ihre schmerzenden Wunden und der moralische Konflikt, den sie erlebt, als sie zum ersten Mal töten muss, erlebt der Spieler hautnah mit.

"Tomb Raider" ist damit sicherlich einer der härtesten, aber auch realistischsten Titel der Reihe. Wie realistisch und düster der neue Games-Blockbuster aus dem Hause Crystal Dynamics ist, sehen Sie in unserer Galerie:

Bildergalerie starten

Lara startet ihr erstes Abenteuer

Zum Release von "Tomb Raider" zeigen wir die besten Bilder des Titels.

(jwo)