Pokémon Go

Mit Pokémon GO können Spieler in der realen Umwelt Pokémon fangen und werden als Trainer über das GPS von Smartphones über den Standort neuer Pokémon aufmerksam gemacht. Auf Spieler warten über 100 Pokémon, an allen Orten dieser Welt versteckt. Bei virtuellen Wettkämpfen können Pokémon-Trainer ihre Schützlinge gegeneinander antreten lassen. Seit dem 13. Juli ist Pokémon Go auch in Deutschland auch für iPhones im App Store und Android im Google Playstore verfügbar. Aktuelle Informationen rund um Pokémon Go finden Sie hier.

Spieler von "Pokémon Go" haben laut Angaben des Entwicklers Niantic seit dem Sommer zusammen genommen mehr als 8,7 Milliarden Kilometer zurückgelegt.

Das neue Update für "Pokémon Go" fällt dieses Mal geringer aus und bringt fast nur kosmetische Verbesserungen. Allerdings kündigen die Entwickler ein Pokémon-Event zu Halloween an.

In Pokémon GO gibt es viele verschiedene Pokémon. Viele haben ihren Ursprung in der realen Welt. Bei einigen ist es offensichtlicher, bei einigen weniger. Youtuber "Der Schlaumacher" klärt euch auf.

Vom Smartphone auf die Straße: Diese kleinen Monster sind gehäkelt echt

"Pokémon Go" hat weltweit Millionen von Menschen in seinen Bann gezogen. Alle News rund um den Spiele-Hype gibt's in unserem Live-Blog.

Pokémon-Go-Spieler machen zu viel Lärm. Deshalb geht der Bürgermeister von Steinau nun gegen sie vor.

In Düsseldorf regieren die kleinen Monster. 'Pokémon Go' ist dermaßen beliebt, dass dort eine Straßenbahn auf Monsterjagd fuhr und eine Brücke auf der Königsallee gesperrt wurde - Pokémon-Fans haben sie besetzt.

Ein Pokémon mit der Zahl des Teufels in einer Kirche? Das ist zu viel für Vertreter des russisch-orthodoxen Glaubens in Österreich: Sie verlangen die unverzügliche und dauerhafte Entfernung des virtuellen Tierchens.

Das "Pokémon Go"-Fieber hat die Welt fest in seinem Griff. In Basel nimmt das Ganze jetzt aber ungewöhnliche Ausmaße an.

Die Eltern eines zwei Jahre alten Jungen fuhren Pokémon Go spielen. Das Kind blieb allein bei 30 Grad Hitze ohne Getränke schreiend vor dem Haus zurück.

Sexualstraftäter auf Bewährung dürfen im US-Bundesstaat New York künftig kein "Pokémon Go" mehr spielen. Die Gefahr, dass Kinder über das Smartphone-Spiel in unsichere Gegenden gelockt würden, sei zu groß, teilte Gouverneur Andrew Cuomo am Montag mit.

Ein Update für Pokémon Go löst das 3-Pfoten-Problem mit den falschen Entfernungsangaben sehr drastisch. Doch einige Spieler fallen dadurch auf Level 1 zurück. Die Lösung.

Was geschieht, wenn Menschen und Pokémon gegeneinander antreten?

Ein Hype, ein Phänomen, ein Smartphone-Spiel: "Pokémon Go" begeistert weltweit Millionen Fans. Dabei kommt es immer wieder auch zu recht skurrilen Nachrichten. Alle Informationen und News rund um "Pokémon Go" haben wir für Sie in unserem Live-Blog.

Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson ist für jeden Spaß zu haben: Es gibt ihn nun als Pokérock bei Pokémon Go.

Der Hype um "Pokémon Go" ist ungebrochen. Inzwischen kämpfen vor allem fortgeschrittene Spieler mit der Herausforderung, seltene Pokémon zu finden. Die Weltkarte Pokémapper kann bei der Jagd nach den Fantasiewesen helfen.

"Pokémon Go" fasziniert die Menschheit. Der Erfolg der Spiel-App sucht seinesgleichen und immer mehr kuriose und skurrile Nachrichten machen die Runde. Alle News rund um den Pokémon-Hype gibt's hier in unserem Live-Blog.

Ein "Pokémon Go"-Spieler in den USA hat bereits alle Pokémon erfolgreich gefangen. Na ja, zumindest fast alle.

Welche Unternehmen stecken eigentlich hinter dem Hype um "Pokémon Go" und wie verdienen sie an der kostenlosen App? Welche negativen Auswirkungen kann das Game haben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Youtuber "Der Schlaumacher" in diesem Video.

Man braucht nicht unbedingt ein Handy, um Pokémon zu spielen - ein paar Bälle und die passenden Kostüme tun's auch!

Ein cleverer Bastler hat sich einen automatischen Pokémon-Jäger programmiert.

Polizisten in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland stehen vor ihrem Auto und unterhalten sich. Als ihnen plötzlich ein anderes Auto ungebremst in den Wagen rast. Der Grund für den Unfall ist ziemlich schockierend.

"Pokémon Go" mit Alkohol? Ja das gibt’s – und es nennt sich "Chardonnay Go". Der Clou: Wer ein in der Vorstadtwildnis herumstehendes Glas Wein findet, darf es austrinken.

Pokémon Go ist keine zwei Wochen draußen, doch schon gibt es eine Drohne speziell für das Spiel. Damit lassen sich Pokémon nun auch dort fangen, wo man sonst eher selten hinkommt: auf dem See, in Nachbars Garten oder im Fitnessstudio.

Die kultige Nintendo NES feiert ihr Comeback: Für Fans der Spielekonsole bringt Nintendo eine Mini-Version der NES auf den Markt.

Der weltweite Erfolg des Spiels "Pokémon Go" zeigt, dass populäre Figuren aus dem Nintendo-Universum auch auf dem Smartphone funktionieren. Für den japanischen Spiele-Anbieter wächst damit aber auch der Druck, sich schneller zu wandeln.

"Pokémon Go" hat die Welt seit dem Release im Sturm erobert. Nun können auch deutsche Nutzer die Kult-App für iOS und Android-Geräte herunterladen. In unserem Live-Blog sammeln wir Neuigkeiten, kuriose Geschichten und Hintergrundinformationen zu "Pokémon Go".

Laufen, laufen, fangen - "Pokémon Go" macht uns alle süchtig!

Deutschland im Pokémon-Fieber: Zahlreiche Fans waren auch am Wochenende unterwegs - oft gut erkennbar am abwesenden Stieren aufs Smartphone. Was viel Spaß verspricht, kann aber höchst gefährlich werden.

Auf der Jagd nach den virtuellen "Pokémon"-Monstern haben sich drei Spieler in Niedersachsen in Gefahr gebracht.

Nintendo hat jetzt auch für Deutschland die Veröffentlichung des Armbands Pokémon Go Plus angekündigt.

Sie haben "Pokémon Go" bereits ausprobiert und wollen auf schnellstem Wege zum Meister-Trainer werden? Oder überlegen Sie noch, ob Sie die Kult-App überhaupt ausprobieren wollen? Diese fünf Tipps und Tricks helfen Ihnen in jedem Fall auf dem Weg zu einem besseren Pokémon-Coach.

Deutschland wird in diesen Tagen vom "Pokémon"-Fieber gepackt. Tausende Zocker sind im Freien mit ihren Smartphones unterwegs auf der Jagd nach virtuellen Monstern. Zugleich können auch Geschäfte mit Hilfe des Spiels auf Kundenfang gehen.

Ist es die Nostalgie? Die Verbindung zwischen realer und virtueller Welt? Oder der alte Jagdinstinkt des Menschen? Das Smartphone-Spiel "Pokémon Go" zieht Millionen Nutzer in seinen Bann. Warum der Hype?

"Pokémon Go" hat weltweit einen Riesenhype ausgelöst. Zu Recht, finde ich. Denn hinter der grafisch billigen Aufmachung steckt eine simple, aber geniale Spielidee. Doch "Pokémon Go" überschreitet auch Grenzen. Ein Selbstversuch.

Dieses Video zeigt wie ein Wetterbericht im Live-TV in Zeiten von "Pokémon Go" ablaufen kann.

In Österreich ist "Pokémon Go" zwar noch nicht einmal offiziell gestartet, trotzdem hat es das erste Verbot gehagelt - von einem Bundesliga-Verein.

Der "Pokémon Go"-Hype ruft die schlimmsten Befürchtungen hervor: Laufen Horden von Pokémon-Trainern nun mit dem Smartphone vor der Nase gegen ein Auto? Oder zertrampeln sie auf der Suche nach kleinen Monstern das Blumenbeet der Nachbarn? Und wer zahlt für die Schäden?

In den Deutschland greift der "Pokémon Go"-Hype um sich. Am besten zeigt sich das auf Twitter.

"Pokémon Go" ist in aller Munde. Die App bricht in den USA momentan alle Rekorde für Smartphone-Spiele. Doch welches Prinzip steckt eigentlich dahinter und vor allem: Wann können Zocker endlich auch in Europa auf Pokémon-Jagd gehen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

"Pokémon Go" ist nun endlich auch in Deutschland erhältlich. Die Kult-App kann seit Mittwoch im Google Playstore und im App Store heruntergeladen werden.

Der erste Auftritt der "Pokémon" auf dem Smartphone ist ein spektakulärer Erfolg geworden. Nintendo wagt damit schließlich den Sprung ins Geschäft mit Handy-Spielen - stellt aber auch sein bisheriges Erlösmodell in Frage.

Kaum ein Smartphone-Spiel wird derzeit mehr erwartet als "Pokémon Go". Doch schon bevor die virtuelle Monsterjagd in die deutschen App Stores kommt, kursieren ...

Vier Jugendliche sollen in den USA ein neues Handy-Spiel genutzt haben, um Raubüberfälle zu begehen. Die jungen Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wurden in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) in O'Fallon im Bundesstaat Missouri festgenommen, wie die örtliche Polizei bei Facebook mitteilte.