Der deutsche E-Sportler Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi hat den großen Jackpot bei der Dota-2-WM knapp verpasst.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Der Kapitän unterlag mit seinem Team Liquid im Finale des Weltmeisterschaftsturniers "The International" am Sonntag in Shanghai dem Titelverteidiger OG, der sich damit auch das Preisgeld in Höhe von 15 Millionen US-Dollar (13,3 Millionen Euro) sicherte. Team Liquid hatte die WM zuletzt 2017 gewonnen.

Die Dota-2-WM ist seit Jahren das Turnier mit den höchsten Preisgeldern im E-Sport. Der größtenteils von Fans finanzierte Preispool lag in diesem Jahr bei einem Rekordwert von über 34 Millionen US-Dollar (30,25 Millionen Euro).

Dota 2 gehört zum Genre der "Multiplayer Online Battle Arena" (MOBA). Es ist ein taktisches Teamspiel, in dem zwei Teams mit je fünf Spielern gegeneinander antreten.  © dpa

Teaserbild: © picture alliance/dpa