Nackenschmerzen zählen zu den typischen Volkskrankheiten: Vor allem Menschen, die viel am PC arbeiten oder vermehrt Handys und Tablets benutzen, leiden unter Nackenverspannungen. Neben dem starren Arbeiten am Computer und zu viel Mobiltelefon-Nutzung, zählen aber auch zu wenig Sport, Stress und psychische Belastungen zu den Faktoren einer Nacken-Überbelastung. Auch Verletzungen, wie etwa ein Bandscheibenvorfall, Bänderriss oder Zerrungen können Nackenverspannungen verursachen.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Vor allem für die Therapie ist dabei maßgeblich, was die Schmerzen ausgelöst hat. Nichts falsch machen kann man jedoch mit behutsamen Massagen. Diese helfen auch bei chronischen Nackenschmerzen und helfen dabei, Muskeln, Körper und manchmal auch die Seele zu entspannen. In vielen Fällen werden Massagen auch therapiebegleitend eingesetzt. Viele Patienten mit Nackenschmerzen erhalten professionelle Massagen aus dem Wirkungsbereich der Physiotherapie. Dabei handelt es sich um Teilkörpermassagen, die sich auf das Areal um die Halswirbelsäule und manchmal auch Schulterpartie oder Kopf konzentrieren. Ziel der Massagen ist es, die Muskelverspannungen und Schmerzen zu lindern, mehr Mobilität zu ermöglichen, das Gewebe zu lockern sowie die Durchblutung anzuregen.

Massage-Behandlungen beim Physiotherapeuten sind individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst, aber auch zeitintensiv und langfristig angelegt. Alternativ oder auch begleitend können Betroffene Nackenmassagegeräte für Zuhause einsetzen. Diese Geräte werden in manchen Fällen auch bei professionellen Therapien angewendet und sparen nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Dabei gibt es eine Vielzahl an Massagegeräten mit unterschiedlichsten Ausführungen - hier können Sie sich einen Überblick verschaffen.

Manuelle Massagegeräte und Nackenkissen

Mit den zwei festen Bällen lassen sich auch tief sitzende Verspannungen lösen.

Es gibt eine Vielzahl an manuellen Massagegeräten, die auch ohne viel Technik Verspannungen lindern können. So kann man zum Beispiel mit der Hand-Massagerolle von Healifty ohne viel Kraftausübung den Nacken massieren. Dafür übt man je nach Belieben mehr oder weniger Druck auf die ergonomischen Griffe aus und massiert den Nackenbereich. Die beiden Massagebälle aus festem Silikon funktionieren dabei wie eine Shiatsu-Doppelkopfmassage.

Mit diesem einfachen Gerät wird das Muskelgewebe tief massiert und Verspannungen sowie Schmerzen können gelindert werden. Bei regelmäßigem Gebrauch hilft das Nackenmassagegerät zusätzlich dabei, Stress zu reduzieren sowie die Durchblutung im Nacken- und Schulterbereich zu verbessern. Die Anwendung wirkt regenerativ und hilft, müde Gelenke wieder zu mobilisieren. Auch gegen Migräne kann eine Nackenmassage helfen. Durch die kompakte Größe kann das handliche Massagegerät ganz praktisch auch auf Reisen oder ins Büro mitgenommen werden.

Manuelles Massagegerät von Healifty bei Amazon kaufen (Anzeige)

Sehr effektiv sind auch die Nackenmassagebälle von Blackroll. Der doppelte Faszienball ist vielseitig, schnell einsetzbar und verwöhnt verspannte Nackenmuskeln. Am besten setzt man das Nackenmassagegerät im Liegen ein. Die zwei Bälle bieten ein optimales Massagegerät, vor allem für Menschen mit vorwiegend sitzenden Tätigkeiten.

Massagebälle von Blackroll bei Amazon kaufen (Anzeige)

Das Massagegerät von Naipo wird mit verschiedenen Aufsätzen geliefert.

Mit etwas mehr Technik ist das Handmassagegerät mit Infrarot-Wärmefunktion und Klopf-Massage von Naipo ausgestattet. Mit dem universell einsetzbaren Handmassagegerät können neben Schultern und Nacken auch der komplette Rücken, Beine und Füße massiert werden. Dabei ist das Gerät mit drei austauschbaren Massageköpfen ausgestattet, die unterschiedliche Massage-Programme bieten. Dazu zählen ein runder Massageball, der sanft alle Körperregionen massiert, ein genoppter Aufsatz für größere Bereiche wie Rücken, Taille und Beine sowie ein weiterer Massagekopf, um eine Akupunktmassage nachzuahmen. Durch die eingebaute Infrarotlampe werden die Muskeln während der Massage erwärmt und die Blutzirkulation zusätzlich angeregt.

Handmassagegerät von Naipo bei Amazon kaufen (Anzeige)

Neben einfachen Handmassagegeräten gibt es bewährte Nackenkissen, die durch sanften Druck und Wärme etwaige Verspannungen im Schulterbereich lösen können. Etwas professioneller sind dabei Kissen mit Wärmefunktion sowie 3D-rotierenden Massageköpfen, wie von der Firma MaxKare.

Schulterwärmekissen bei Tchibo kaufen (Anzeige)

Wärmekissen von MaxKare bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Shiatsu-Nackenmassagegeräte

Dieses Massagegerät von Medisana eignet sich nicht nur für den Nacken, sondern auch für den Einsatz an Rücken, Bauch, Ober- und Unterschenkeln.

Einen noch breiteren Wirkungsbereich bieten elektrische, Akku-betriebene Shiatsu-Nackenmassagegeräte wie etwa von Medisana, MARNUR oder SYNCA. Diese kabellosen und sehr praktischen Massagegeräte können dank der rotierenden Massageköpfe auch flexibel an Rücken, Bauch, Ober- und Unterschenkeln eingesetzt werden. Dabei kann der Druck individuell angepasst werden, je nachdem wie fest man an den Schlaufen zieht oder diese um den Körper bindet. Eine Schaumstoffpolsterung und der pflegeleichte Bezug sorgen für ein angenehmes Hautgefühl während der Massage. Zudem besitzen die Massagegeräte je nach Hersteller eine Rotlicht- und Wärmefunktion, die die Shiatsu-Massagefunktion und die folgende Muskelentspannung angenehm verstärken.

Shiatsu-Massagegerät von Medisana bei Amazon kaufen (Anzeige)

Massagegerät von MARNUR bei Amazon kaufen (Anzeige)

Massagegerät von SYNCA bei Otto kaufen (Anzeige)

Als häufiger Testsieger unter den Nackenmassagegeräten gilt das Gerät der Firma Donnerberg. Das Massagegerät wird von vielen Experten und Physiotherapeuten des "Deutschen Olympischen Sportbundes" empfohlen und überzeugt mit 4D-rotierenden Massageköpfen in Kombination mit wohltuender, in zwei Stufen einstellbarer Infrarotwärme. Mit diesem vielseitigen Massagegerät werden Muskelverspannungen schnell gelöst und die Durchblutung gefördert. Durch die ergonomische Form ist das Gerät neben Nacken und Schultern auch für andere Körperbereiche geeignet, wie zum Beispiel Rücken, Beine, Arme, Taille und Bauch. Das Gerät ist zudem hinsichtlich elektromagnetischer Verträglichkeit TÜV SÜD geprüft und bietet eine sieben Jahres-Garantie.

Nackenmassagegerät von Donnerberg bei Amazon kaufen (Anzeige)

Nacken-Hängematten und Massage-Pistolen

Mit der Hängematte von BAMOMBY kann der Nacken vollständig entlastet werden.

Ein ganz besonderes Nackenmassagegerät für den Halswirbelbereich bietet die Firma BAMOMBY. Mit dieser speziellen Hängematte werden Hals und Nacken durch Dehnung und Entspannung der Nackenmuskulatur entlastet. Diese Nacken-Hängematte ist vor allem für Nacken- und Schulterbeschwerden entwickelt worden und richtet sich an Menschen, die täglich mehrere Stunden sitzen. Mit einem regelmäßigen Training von zehn Minuten am Tag entlastet man Nacken- und Schulterbereich und kann Schmerzfreiheit erzielen. Ganz einfach an einem Türrahmen befestigt, lässt man den Kopf in der Hängematte entspannen und die Nackenmassage wirken, während der restliche Körper gerade und entspannt am Boden liegt.

Nacken-Hängematte bei Amazon kaufen (Anzeige)

Nicht nur bei Muskelkater sondern auch bei Nackenschmerzen sorgt die gezielte Massage einer Massage-Pistole für Tiefenentspannung. Mit einer Massage-Pistole kann man steife Muskeln lockern - dabei wird das tiefliegende Muskelgewebe massiert und gleichzeitig die Durchblutung sowie die Muskelentspannung und -regeneration angeregt.

Massage-Pistole bei AliExpress kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Um Provisionen zuordnen zu können, nutzen unsere Partner erforderliche Cookies, die bei Klick auf die Partner-Links gesetzt werden. Die Provisionen haben keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau