Wer kennt das nicht: Die Party war super, doch am nächsten Morgen beginnt das große Müllsammeln. Trinkhalme, Pappteller, Plastikbecher, zerknüllte Papierservietten und schlappe Luftballons landen allesamt in einem großen Sack. So kommt dann zum Kater nach zu vielen Cocktails noch das schlechte Gewissen wegen zu viel Müll hinzu, das sich in einem unförmigen blauen Plastikungetüm manifestiert und die Tonne verstopft. Doch das muss eigentlich gar nicht sein. Es lässt sich auch prima etwas nachhaltiger feiern - sogar ohne auf das Nuckeln am Trinkhalm und bunte Deko verzichten zu müssen. Tipps für den Kauf von Partygadgets ohne Plastik und wie man beim Feiern Müll vermeiden kann, finden Sie in unserer Bestenliste. Plastikfreies Partyzubehör mag teurer in der Anschaffung sein - dafür lässt sich mit den meisten Utensilien immer und immer wieder feiern...

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

1. Trinkhalm

Ganz weit oben in der Rangliste der Plastikmüll-Bösewichte und deshalb auch ab 2021 vom EU-Markt verbannt: der Trinkhalm aus Plastik. Wem Saft oder Cocktail ohne das Schlürfen am Röhrchen nur halb so gut schmecken, der muss trotzdem nicht darauf verzichten. Es gibt Alternativen aus nachaltigen Materialien wie Glas oder Edelstahl, gerade oder gebogen, die immer wieder zum Einsatz kommen können. Dafür empfiehlt es sich, zu Beginn ein oder mehrere Sets mit passendem Reinigungsbürstchen zu kaufen.

Glas-Trinkhalme bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Edelstahl-Trinkhalme mit Reinigungsbürste bei Rakuten kaufen (Anzeige)

2. Geschirr

Ebenfalls bald offiziell verboten beim Feiern: Einweggeschirr aus Plastik. Wer nicht ausreichend Bestände an Gläsern und Bechern im Küchenschrank hat, um seine Festgesellschaft damit bunt gemixt zu versorgen, oder an einer Outdoor-Location feiern möchte, könnte über die Anschaffung von unkaputtbaren und vielseitig verwendbaren Edelstahlbechern nachdenken - am besten in Camping-Qualität. Oder jeder in der Clique legt sich einen zu und bringt ihn zu all den Partys, Grillfeiern und Kindergeburtstagen einfach selbst mit?

Edelstahlbecher bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Schalen aus Holz oder Palmblatt sind eine plastikfreie, kompostierbare Einwegvariante.

Wenn es nicht ohne Einweggeschirr geht, so gibt es alternativ zum Plastikteller komplett plastikfreie, kompostierbare Einwegvarianten, zum Beispiel Snackschalen aus Kiefernholz (aus nachhaltiger Forstwirtschaft) oder Teller aus Palmblatt. Letztere sind sogar hitzebeständig.

Einweggeschirr aus Holz bei Amazon kaufen (Anzeige)

Palmblatt-Teller bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Plastikbesteck lässt sich ersetzen durch Gabel, Löffel und Messer aus 100 Prozent Birkenholz, biologisch abbaubar und laut Hersteller für alle Arten von Speisen geeignet.

Besteck aus Holz bei Amazon kaufen (Anzeige)

3. Servietten

Schließlich darf man sich beim nachhaltigen Feiern künftig auch den hässlichen Anblick zusammengeknüllter, vollgekleckerter Papierservietten wegdenken. Stoffservietten aus Leinen können nicht nur bei 60 Grad gewaschen und wieder verwendet werden. Sie haben auch noch einen ästhetischen Vorteil: Selbst in zerknülltem und fleckigem Zustand sehen sie immer noch stilvoller aus als die papierene Einwegkollegin.

Leinenservietten bei Etsy kaufen (Anzeige)

4. Deko

Wer nachhaltig feiern will, sollte auf lustig im Luftzug wackelnde Ballons dann auch eher verzichten. Das muss aber nicht heißen, dass es keine farbenfrohe Deko geben kann. Bunte Wimpelketten aus Stoff sind robuster als solche aus Papier oder Plastik, und sie können immer wieder zum Einsatz kommen. Diese hier gibt es in verschiedenen Designs und Längen (100 bis 500 cm).

Wimpelkette bei Etsy kaufen (Anzeige)

Gerade im Garten oder auf der Terrasse ersetzt eine bunte Solarlichterkette bei Tageslicht die Luftballons. Wenn es schummriger wird, sorgen die Lampions auch gleich für die richtige Lichtstimmung - und das ganz ohne Strom aus der Steckdose!

Solar-Lichterkette bei Otto kaufen (Anzeige)

Ebenfalls romantische Stimmung im abendlichen Garten macht zum Beispiel eine Solarfackel.

Solarfakel bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Bei diesen Teelichtern aus reinem Bienenwachs bleibt nach vier Stunden Brenndauer keine Wegwerfhülle übrig. Außerdem riechen sie auch noch gut!

Teelichter bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Platzieren könnte man die Kerzen zum Beispiel in einem kleinen Weckglas. Auf einer echten Feier der Nachhaltigkeit sollte dieser vielseitig einsetzbare, trendy Klassiker ohnehin nicht fehlen. Weckgläser können nicht nur als Windlicht oder Vase bei der Deko dienen, sie eignen sich auch als Trinkglas oder Dessertschälchen.

Weckglas bei Amazon kaufen (Anzeige)

5. Aufbewahrung

Zum Abdecken von Salaten, Häppchen und anderen Köstlichkeiten beim Transport oder auf dem Buffet kann übrigens auch auf Frischhalte- oder Alufolie verzichtet werden. Bienenwachstücher aus Baumwolle, Bienenwachs, Jojobaöl und Baumharz erfüllen den gleichen Zweck, sind abwaschbar, wiederverwendbar und in verschiedenen Größen erhältlich.

Bienenwachstücher bei Waschbär kaufen (Anzeige)

6. Kochbücher/ Partyideen

Wer sich als Gastgeber im Übrigen fragt, was er beim nachhaltigen, plastikfreien Feiern seinen Gästen eigentlich anbieten soll, wird in der Literatur fündig: Idealerweise brauchen die Gäste natürlich zum Genießen der Speisen weder Teller noch Besteck, deshalb hier zwei Buch-Empfehlungen mit Rezepten für Fingerfood und Party-Häppchen.

"Mini Mania" bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

"Fingerfood" bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

In Maeggi Koktas Buch "Vegan Feiern" finden sich nicht nur Rezepte mit Tipps beispielsweise für ein "Festliches Glückwunsch-Büffet zur Hochzeit", sondern auch noch mehr Anregungen für die "Plastik-frei-Party"!

"Vegan Feiern" bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

So dass dann alle ohne Reue die Korken knalllen lassen können! (Natürlich die aus echtem Kork, nicht die anderen aus... Sie wissen schon!)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Zum Weltwassertag: Hier finden Sie die besten Produkte und Tipps, um im Haushalt Wasser zu sparen.