Mit Disney+ feiert in diesem Monat der eigene Streaming-Dienst des Mäusekonzerns mit starken Neustarts Premiere in Deutschland: Neben der neuen "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" kehrt nach fast 15 Jahren mit "High School Musical: The Musical: The Series" ein Disney-Erfolgshit zurück auf die Bildschirme.

Doch auch die Konkurrenz schläft zum Frühlingsanfang nicht: In der neuen deutschen Mystery-Serie "Freud" wandelt Netflix auf den Spuren der Vergangenheit: Im Wien der 1880er-Jahre stößt der Psychoanalytiker Sigmund Freud (Robert Finster) bei seinen Kollegen stets auf Ablehnung. Kann er seine Fähigkeiten unter Beweis stellen, als eine Reihe merkwürdiger Morde geschehen? Daneben nehmen auch Sky, Apple TV+ und Magenta TV im März einige spannende Highlights ins Programm.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Amazing Stories, Staffel 1, 06. März, Apple TV+

Victoria Pedretti ("Spuk in Hill House", "You") stellte bereits mehrfach ihr Können unter Beweis. Nun ist sie ab dem 06. März in der Anthologie-Serie "Amazing Stories" auf Apple TV+ zu sehen, in der es die Protagonisten mit übernatürlichen Kräften zu tun bekommen. Das Fantasy-Abenteuer von Steven Spielberg ist eine Neuauflage der gleichnamigen Serie von 1985.

A Million Little Things, Staffel 1, 10. März, FOX / Magenta TV

Ein unerwarteter Selbstmord bringt einen engen Freundeskreis ins Grübeln. Ab dem 10. März zeigen FOX und Magenta TV die berührende Serie "A Million Little Things", in der sich die Freunde mit den wichtigsten Aspekten des Lebens auseinandersetzen - und ihre eigenen Beziehungen und Lebensinhalte infrage stellen müssen.

Andere Eltern, Staffel 2, 10. März, TNT Comedy

Bereits in der ersten Staffel sorgten die Helikoptereltern rund um Nina (Lavinia Wilson) für jede Menge Chaos. Doch wie gut schlagen sie sich eigentlich zu Karneval und an Silvester? Vor dieser Prüfung stehen die überfürsorglichen Eltern in der zweiten Staffel der Mockumentary "Andere Eltern", die ab 10. März auf TNT Comedy zu sehen ist.

Manhunt - Tödliche Spiele, Staffel 2, 19. März, Magenta TV

Die erste Staffel von "Manhunt", die noch bei Netflix gezeigt wurde, behandelte bereits einen wahren FBI-Kriminalfall. Nun widmet sich die Anthologie-Serie dem Terrorangriff, der 1996 bei den Olympischen Spielen in Atlanta verübt wurde. Richard Jewell (Cameron Britton) muss seine Unschuld beweisen - diesmal bei Magenta TV.

Self Made: Das Leben von Madam C.J. Walker, Staffel 1, 20. März, Netflix

Madam C.J. Walker baute sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein eigenes Haarpflege-Imperium auf. Damit wurde sie zur ersten afroamerikanischen Selfmade-Millionärin. Doch der Ruhm hatte auch seine Schattenseiten. Netflix zeigt in "Self Made: Das Leben von Madam C.J. Walker" ihre wahre Geschichte mit Octavia Spencer in der Hauptrolle.

The Outsider, Staffel 1, 20. März, Sky

Erst im Jahr 2018 veröffentlichte Stephen King sein Buch "Der Outsider", nun ist die Horror-Geschichte auch auf Sky zu sehen: In der Serien-Adaption "The Outsider" glaubt Ralph Anderson (Ben Mendelsohn), den Mord an einen elfjährigen Jungen aufgeklärt zu haben. Doch schnell stellt sich heraus, dass nicht alles so ist, wie es scheint.

Freud, Staffel 1, 23. März, Netflix

"4 Blocks"-Schöpfer Marvin Kren wagt sich in seiner neuen Serie in das Wien des Jahres 1886. Der Psychoanalytiker Sigmund Freud (Robert Finster) stößt mit seinen Annahmen nur auf Ablehnung. Doch dann geschehen merkwürdige Morde. Kann er nun beweisen, was er kann? Die deutsche Mystery-Serie "Freud" ist ab 23. März auf Netflix verfügbar.

The Mandalorian, Staffel 1, 24. März, Disney+

Der neue Streamingdienst Disney+ feiert seinen Einstand mit einem Serien-Highlight aus dem "Star Wars"-Universum: Ab dem 24. März macht sich in "The Mandolorian" ein mandalorianischer Kopfgeldjäger (Pedro Pascal) auf, um einen Fünfzigjährigen zu finden und auszuliefern. Doch mit dem, was dann tatsächlich vor ihm steht, hat er nicht gerechnet. Bereits ab dem 22. März ist die Serie bei ProSieben zu sehen.

High School Musical: The Musical: The Series, Staffel 1, 24. März, Disney+

Schon wieder eine Musicalaufführung an der East High? Nach fast 15 Jahren soll an derselben Schule, an der einst Gabriella (Vanessa Hudgens) und Troy (Zac Efron) zueinander fanden, ein Musical über die damalige Erfolgsreihe inszeniert werden - diesmal mit Ricky (Joshua Bassett, Bild).

Unorthodox, Staffel 1, 26. März, Netflix

Wie lebt man als junger Mensch in einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinschaft? Und wie gelingt der Ausstieg? Die Autorin Deborah Feldman hat es geschafft, der Gemeinde den Rücken zu kehren. In ihrer Biografie "Unorthodox" erzählte sie 2012 von ihren Erfahrungen, nun zeigt Netflix ab 26. März den Stoff in einer vierteiligen Mini-Serie.

ZeroZeroZero, Staffel 1, 26. März, Sky

Für "ZeroZeroZero" wagt Sky ab 26. März einen Blick über die Landesgrenzen hinaus: "Gomorrha"-Regisseur Stefano Sollima drehte auf drei Kontinenten und in sechs Sprachen. Kein Wunder, denn die Geschichte rund um den Mafiaboss Don Minu (Adriano Chiaramida), die auf einem Buch von Roberto Saviano basiert, handelt vom internationalen Drogenhandel.

Westworld, Staffel 3, 30. März, Sky

Dolores Abernathy (Evan Rachel Wood, Bild) konnte aus dem Freizeitpark fliehen, doch auch in der realen Welt warten viele Gefahren auf sie - unter anderem Maeve (Thandie Newton). Neben bereits bekannten Gesichtern wird auch "Breaking Bad"-Star Aaron Paul in der dritten Staffel der Science-Fiction-Serie "Westworld" zu sehen sein.

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

  © 1&1 Mail & Media/teleschau