Gesunde und weiße Zähne müssen täglich gepflegt werden. Und dazu zählt nicht nur die Zahnpflege morgens und abends mit Zahnbürste und Zahncreme, sondern weitere Maßnahmen wie Zahnseide, die richtige Ernährung und regelmäßige Zahnarztbesuche. Denn das gesunde Gebiss ist nicht immer genetisch bedingt, sondern muss gepflegt werden.

Dazu kommt, dass die Zahngesundheit nicht nur für die Zähne an sich wichtig ist, sondern auch für den restlichen Organismus. Viele Mediziner und Forscher sehen den Mundraum und die Zähne als Ursprung anderer Krankheiten im Körper. Unbehandelte Zahnprobleme wie Karies und Parodontitis können Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit haben und weitere bakterielle Entzündungen im Körper verursachen. Diese können im schlimmsten Fall zu Problemen wie Lungenentzündung, Rücken- und Nackenschmerzen, Herzproblemen oder auch zu psychischen Beeinträchtigungen führen. Wir haben Tipps zur Zahngesundheit sowie Produkte für die beste Zahnpflege zusammengestellt: Alles für Ihre Zahngesundheit.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Die richtige Ernährung für eine gute Zahngesundheit

Eine Mundspülung sorgt für ein angenehm frisches Gefühl.

Von einer gesunden Ernährung mit weniger Zucker profitieren nicht nur die Zähne sondern die Allgemeingesundheit. Dazu zählt auch der Konsum von Nikotin und Alkohol. Diese Stoffe sorgen nicht nur für unschöne Zahnverfärbungen, sondern schaden zusätzlich dem Zahnfleisch sowie der Mundflora und können schwerwiegende Folgen wie Karies, Parodontitis und andere Krankheiten haben. Die richtige Ernährung ist wie eine Zahngesundheit von innen. Der Zustand der Zähne kann durch Vitamine und Nährstoffe verbessert werden. Vor allem die Vitamine A, D, E, K, C und bestimmte B-Vitamine sowie Folsäure und Mineralstoffe (insbesondere Calcium), sind wichtig für die Zahnsubstanz und Schleimhaut. Vor allem in der Schwangerschaft ist die Zahnpflege und Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen besonders notwendig. Denn viele schwangere Frauen leiden wegen der hormonellen Umstellung unter zusätzlichen Zahnproblemen.

Tägliches Obst und Gemüse zählt zu den Grundbausteinen einer ausgewogenen Ernährung. Hartes Gemüse und Obst wie Äpfel, Möhren oder Kohlrabi erfordern ein kräftiges Kauen und unterstützen somit automatisch die Zahnpflege. Denn dadurch werden die Zahnoberflächen gereinigt und die Speichelproduktion angeregt, die unterstützend dafür sorgt, den Zahnschmelz mit Mineralien zu versorgen. Doch es gibt auch einige Obstsorten, die aufgrund des hohen Säuregehalts den Zahnschmelz angreifen und Kariesentstehung fördern, wie etwa Bananen, Trockenfrüchte und Zitrusfrüchte. Jedoch hilft nach dem Verzehr dieser Obstsorten nicht wie vielleicht angenommen das sofortige Zähneputzen. Ganz im Gegenteil: Es ist viel besser, erst im Abstand von einer halben oder einer ganzen Stunde die Zähne zu putzen, wenn der Säuregehalt im Mundraum wieder niedriger ist. Erlaubt sind jedoch Mundspülungen oder zuckerfreie Kaugummis, um die Zähne auch direkt nach dem Verzehr von säurehaltigen Obstsorten oder anderen Speisen zu schützen. Mundspülungen wie zum Beispiel von Listerine oder der Bio-Marke Weleda fördern dabei nicht nur frischen Atem, sondern unterstützen bei regelmäßigem Gebrauch nachhaltig die Kariesprophylaxe als auch die Vorbeugung vor Plaque.

Zahnpflegekaugummis bei Amazon kaufen (Anzeige)

Listerine-Zahnspülung bei Amazon kaufen (Anzeige)

Weleda-Mundwasser bei DocMorris kaufen (Anzeige)

Zahnpflege-Produkte für die Zahngesundheit

Neben dem Zähneputzen morgens und abends mit fluoridhaltiger Zahnpasta zum Schutz vor Karies und zum Erhalt des Zahnschmelzes, zählt auch der Einsatz von Zahnseide und Interdentalbürstchen zum täglichen Zahnpflege-Ritual. Sie dienen vor allem dazu, Essensreste sowie Zahnbelag zwischen den Zähnen zu entfernen. Denn die konventionelle Zahnbürste erreicht nur etwa 70 Prozent der Zahnoberflächen, ohne die Zwischenräume zu säubern. Am besten geeignet sind dafür speziell nach Größe sortierte Interdentalbürsten oder Zahnseide. Hier bietet sich Zahnseide aus echter gesponnener Seide mit 100 Prozent Bienenwachs an.

Zahnpasta bei Amazon kaufen (Anzeige)

Interdentalbürsten bei DocMorris kaufen (Anzeige)

Zahnseide bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Dieser Zungenschaber sorgt mit seinen antibakteriellen Eigenschaften für eine gesunde Reinigung der gesamten Zunge.

Bakterien lagern sich aber nicht nur an den Zähnen und am Zahnfleisch ab, sondern auch auf der Zunge. Die tägliche Zungenreinigung morgens nach dem Aufstehen mit einem Zungenschaber oder mit der Zahnbürste macht durchaus Sinn. Denn vor allem nachts lagern sich Giftstoffe und Belag auf der Zunge ab. Das Abtragen des Belags verhindert nicht nur Mundgeruch sondern hilft, den Organismus zu reinigen und beugt somit gesundheitlichen Problemen vor.

Zungenreiniger bei Amazon kaufen (Anzeige)

Zahngesundheit bereits im Kindesalter fördern

Die Anlagen für Zähne werden zwar von den Eltern vererbt, aber für den Zustand seines Gebiss ist jeder alleine verantwortlich. Schiefe Zähne sind genetisch bedingt, aber nicht der Befall von Karies. So ist es für Eltern sehr wichtig, bereits in frühen Jahren ihren Kindern die Relevanz der Zahnpflege zu erklären. Viele Kinder durchleben Trotzphasen im Kindergarten- oder auch noch im Grundschulalter. Dann kann die tägliche Zahnpflege zur Herausforderung werden. Aber es gibt lustige Hilfsmittel, die stressige Situationen im Badezimmer vielleicht etwas auflockern können und das wichtige Thema Zahngesundheit spielerisch wieder in den Mittelpunkt rücken. So etwa mit witzigen Handpuppen, elektrischen Zahnbürsten samt Zahnputz-Apps oder lehrreichen Büchern zum Thema Zahngesundheit, wie das Buch "Karius und Baktus".

"Karius und Baktus" bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

Elektrische Kinderzahnbürste bei Otto kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Nachhaltiger Konsum und der Blick auf die Inhaltsliste von Produkten hilft auf dem Weg in eine plastikfreie Zukunft. Doch wie wird das Badezimmer plastikfrei?