Umweltbelastungen und Schadstoffe in Kleidung und Lebensmitteln verunsichern vor allem junge Eltern, die eine schadstofffreie Ausstattung für ihre Babys wollen. Kleinkinder und Babys sollten so wenig wie möglich mit Schadstoffen in Möbeln, Anziehsachen, Decken etc. in Kontakt kommen, da ihre Abwehrkräfte und vor allem die empfindliche, dünne Babyhaut noch nicht vollständig entwickelt sind. Doch wo bekommt man eine schadstofffreie Ausstattung für Babys? Wir haben aus dem Überangebot an Babyartikeln, die besten Krabbelmatten, Matratzen, Laufställe, Wippen & Co. recherchiert, die ökologisch und schadstofffrei produziert wurden und somit ohne Bedenken ins Kinderzimmer dürfen.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Schadstoffgeprüfte Krabbelmatten

Die Krabbelmatte von Sanosoft ist abwaschbar und kann desinfiziert werden.

Etwa zwischen dem sechsten und zehnten Lebensmonat fangen Babys an zu krabbeln. Den Start in die Bewegung erleichtert man ihnen mit Krabbelmatten, die zudem noch hübsch aussehen und mit ihrer Polsterung die ersten Krabbelversuche etwas wärmer für die Kleinen machen. Je öfter sich Babys außerhalb der Babywippe oder dem Bettchen auf dem Boden frei bewegen können, desto schneller lernen sie das Krabbeln. Vor allem im Babyalter nehmen die Kleinsten jedoch noch alles in den Mund und erfahren ihre Welt oral. Umso wichtiger ist es also, dass ihre Welt so gut es geht schadstofffrei bleibt. Auch Krabbeldecken und -matten können Eltern nur dann ohne Bedenken verwenden, wenn sie schadstoffgeprüft und mit dem Öko-Tex-Siegel versehen sind. So zum Beispiel die Krabbelmatten von Sanosoft, Ehrenkind oder Yogilino, die alle drei mit dem Öko-Tex Standard 100 Zertifikat (Produktklasse 1 für Babys) ausgezeichnet und somit frei von toxischen Stoffen sind. Die Krabbelmatten sind "Made in Germany" sowie rutschfest, abwaschbar und in vielen unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Später können die Matten auch als Spielunterlage oder sogar als Yoga- und Fitnessmatte eingesetzt werden.

Sanosoft-Krabbelmatte bei Amazon kaufen (Anzeige)

Yogilino-Matte bei Amazon kaufen (Anzeige)

Schadstofffrei: Babymatratzen für Stubenwagen, Wiege oder Babybettchen

Auch beim Kauf von Babybett und Matratze lohnt es sich, auf Nachhaltigkeit zu achten.

Babys verbringen sehr viel Zeit mit Schlafen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass die Kleinsten richtig gebettet werden. Doch worauf muss man beim Kauf einer Babymatratze achten? Matratzen für Babys dürfen vor allem nicht zu weich sein, um auch in Bauchlage sicher für Kinder zu sein. Denn hier droht Erstickungsgefahr, wenn Babys ihren Kopf noch nicht von selbst heben können. Und natürlich dürfen keine Schadstoffe in der Matratze sein. Am besten kauft man eine Babymatratze natur, wie etwa vom nachhaltigen Umweltversand Waschbär. Im letzten Öko-Test (09/2019) schnitt die Babymatratze Kokos (60x120) von Waschbär zudem mit der Note "sehr gut" ab. Die feste Babymatratze für das Babybettchen ist atmungsaktiv, da sie einen latexierten Kokoskern hat, der für gute Belüftung und Wärmeregulierung sorgt. Zudem ist der Bezug aus Baumwolldrell abnehm- und waschbar.

Kokos-Matratze bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Dazu liefert Waschbär auch passende Kindermöbel. So etwa das nachhaltig aus massivem Erlenholz produzierte und mitwachsende Babybett, das rein biologisch mit Ölwachs behandelt wird.

Beistellbett bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Auch die Babymatratze von Träumeland schnitt beim aktuellen Öko-Test mit der Gesamtnote "sehr gut" ab. Die atmungsaktive Babymatratze besitzt vertikale Luftkanäle im Kaltschaumkern und ist selbst für Allergiker geeignet. Der Baumwollbezug ist ebenfalls waschbar.

Träumeland-Matratze bei Otto kaufen (Anzeige)

Für Stubenwagen und Wiege bieten sich die Babymatratzen von Julius Zöllner an. Die Matratzen sind aus Kaltschaum und haben Belüftungskanäle, die für ein optimales Schlafklima sorgen und das Keimen von Schimmelpilzen verhindern. Vom gleichen Hersteller gibt es zudem die Babymatratze "Dr. Lübbe Air Plus" für den Kinderwagen. Alle Babymatratzen von Zöllner weisen einen abnehmbaren Funktionsbezug auf, der für zusätzlichen Luftaustausch sorgt. Außerdem sind die Babymatratzen natürlich schadstoffgeprüft und mit dem Gütesiegel Textiles Vertrauen nach Öko-Tex Standard 100 versehen.

Baby-Matratze von Zöllner bei MyToys kaufen (Anzeige)

Kinderwagen-Matratze von Zöllner bei MyToys kaufen (Anzeige)

Laufstall ohne Schadstoffe

Das "Laufgitter von Bopita ist aus hochwertigem Buchenholz und schnell auf- und abgebaut.

Falls die Eltern kurzzeitig das Zimmer verlassen, um beispielsweise zu duschen oder zu kochen, sind Laufställe sporadisch eingesetzt eine gute Idee. Dazu noch eine bequeme Krabbeldecke und das Lieblingskuscheltier und schon können sich Babys im Laufstall wohlfühlen. Doch auch hier muss die Qualität stimmen und das Material schadstoffgeprüft sein. Zu empfehlen ist das TÜV-geprüfte Laufgitter von Geuther. Zudem hat beim Öko-Test (Jahrbuch Kleinkinder 2016) das Model Brent der Firma Bopita am besten abgeschnitten (Note 1,7). Ohne problematische Inhaltsstoffe kann der Brent-Laufstall aus Buchenholz praktischerweise auf verschiedene Höhen eingestellt werden.

Laufgitter von Geuther bei MyToys kaufen (Anzeige)

Laufstall Brent von Bopita bei Amazon kaufen (Anzeige)

Schadstoffgeprüfte Babywippen

Babywippen sind etwas wunderbares, wenn man Babys nicht die ganze Zeit tragen kann, sie aber dennoch im Blickfeld haben will. Außerdem können Babys in Wippen auch selbst alles beobachten. Jedoch empfehlen Hebammen und Ärzte, Babys nicht zu lange in Babywippen zu legen, da sonst Haltungsschäden entstehen können. Kurzzeitig verwendet sind Babywippen jedoch nicht schädlich. Ein gern gekaufter Klassiker ist die Babywippe von Babybjörn. Die ergonomisch geformte Babywippe mit einem 3-Punkte-Gurt bietet für Rücken, Nacken und Kopf eine gute Stütze und kann bereits ab Geburt bis zu einem Alter von zwei Jahren eingesetzt werden. Die Babywippe von Stokke verfügt sogar über einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt. Beide Wippen schnitten im Öko-Test (2016) hinsichtlich der Ergonomie am besten ab. Die Bezüge der beiden Modelle können zudem abgenommen und gewaschen werden.

Babybjörn-Wippe bei MyToys kaufen (Anzeige)

Stokke-Wippe bei MyToys kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Für das Baby nur das Beste: Hier finden Sie Spielzeug, bei dem Sie sich keine Sorgen über gesundheitsgefährdende Stoffe machen müssen.