Für viele Menschen startet der Tag mit einer Tasse frisch aufgebrühten Kaffee. Denn Koffein macht wach. Doch seit ein paar Jahren gibt es immer mehr Kaffee-Alternativen: wie zum Beispiel Drinks mit Guarana, Mate, Kakao oder sogar Vitalpilzen. Doch warum lohnt es sich überhaupt über Kaffee-Alternativen nachzudenken?

Ein einfacher Grund liegt vielleicht im Geschmack. Kaffeegenuss heißt für viele Kaffeetrinker den Aufguss, nur mit viel Milch und Zucker genießen zu können. Diese extra Kalorien in Milch und Zucker kann man sich mit gesunden Alternativen sparen. Schwarzer Kaffee pur schmeckt vielen auch einfach zu bitter oder verursacht einen nervösen Magen oder Reizdarm. Viele Menschen bekommen von zu viel Kaffee auch Herzrasen, Schlafprobleme sowie Magenschmerzen und Darmprobleme.

Es gibt also mehrere Gründe, warum man Kaffee-Alternativen ausprobieren kann. Auch koffeinfreie Kaffee-Alternativen wie etwa Ingwer Tee, Ginseng Tee, Lupinen- oder Getreidekaffee wie zum Beispiel Caro-Kaffee werden immer beliebter. Doch viele Menschen brauchen vor allem morgens eine extra Portion Wachmacher und wollen deshalb ein Heißgetränk mit Koffein. Deshalb kommen hier die besten koffeinhaltigen Kaffee-Alternativen.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Mushroom Coffee

Den Mushroom Coffee von Berlin Organics brüht man wie herkömmlichen Kaffee auf.

Vitalpilze sind in der Traditionellen Chinesischen Medizin schon sehr lange als Heilmittel verwurzelt. Auch in Deutschland finden die unterschiedlichen Heilpilze immer mehr überzeugte Anhänger. So sollen die Kräfte der Heilpilze gegen Krebs helfen sowie das Immunsystem stärken und Stress bekämpfen. Der bekannteste Heilpilz ist Reishi, der auch als Pilz der Unsterblichkeit bekannt und als Zutat zu löslichem Kaffee im "ReiChi Cafe" von Dr. Jacobs oder "Mushroom Coffee" von Berlin Organics zu finden ist. Ein weiterer chinesischer Vitalpilz, der als Extrakt zu löslichem Kaffee hinzugefügt wird, ist der Chaga-Pilz ("Mushroom Coffee Mix" von Four Sigmatic).

Der Geschmack der Mushroom Coffees erinnert dabei nicht an Pilze, sondern an Kaffee. Bei dem Produkt "ReiChi Cafe" wird die Kaffeenote sogar noch mit Kokos, Guarana-Pulver und Ginseng Extrakt verfeinert. Das Kaffeepulver wird dabei mit heißem Wasser aufgegossen und ist mit einem hohen Anteil an wertvollen Inhaltsstoffen wie Magnesium und Vitamin B12 eine gesunde Kaffee-Alternative. Denn Kaffee mit Pilz-Extrakten ist milder und besser verträglich als reiner Kaffee. Negative Reaktionen auf ein Zuviel an Koffein wie etwa Nervosität, Sodbrennen, Unruhe oder Einschlafprobleme werden beim Konsum von Mushroom Coffee nicht beobachtet.

"ReiChi Cafe" von Dr. Jacobs bei Amazon kaufen (Anzeige)

"Mushroom Coffee Mix" bei Amazon kaufen (Anzeige)

Vitalpilz-Kaffee von Berlin Organics bei Amazon kaufen (Anzeige)

Kaffee-Alternative: Kakao und Guarana

Den Kakao von koawach gibt es in diversen Geschmacksrichtungen, beispielsweise mit natürlichem Vanillearoma.

Ein weiterer Wachmacher neben Kaffee ist Guarana. Das Pflanzenextrakt stammt aus dem Amazonasgebiet und gilt als Wachmacher par excellence. Bekannt ist Guarana auch als Hauptbestandteil in Energy-Drinks, Kaugummis oder in Form von Guarana Pulver als Nahrungsergänzungsmittel. Guarana ist dabei schonender für den Magen als Kaffee, schmeckt aber dennoch etwas bitter.

Umso besser wird der Geschmack in Verbindung mit Kakao, wie etwa bei dem Bio-Koffein-Kakao der Marke koawach. Durch seinen hohen Anteil an Antioxidantien, Mineralstoffen und Vitaminen ist Kakao besonders gesund. Der Kakaobohne wird ebenfalls eine blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt. Außerdem wirkt das Pulver der Bohne in seiner reinen Form ohne künstliche Zusatzstoffe auch stimulierend auf den Kreislauf und das zentrale Nervensystem.

koawach-Getränke gibt es als Angebot in vielen Geschmacksrichtungen wie Vanille, Orange oder Zimt-Kardamon. Alle Zutaten der Kakao-Getränke stammen aus nachhaltigem sowie ökologischem Bio-Anbau in Lateinamerika und sind fairtrade-zertifiziert. Die gesunde Alternative zu Kaffee schmeckt am besten mit pflanzlicher Milch wie zum Beispiel Hafer- oder Mandelmilch.

Kakao von koawach bei Amazon kaufen (Anzeige)

Vanille-Kakao von koawach bei Amazon kaufen (Anzeige)

Koffeinhaltige Kaffee-Alternativen: Mate, Matcha und Guayusa Tee

Mit dem Mate-Becher aus Kürbis lässt sich Mate-Tee auf die traditionelle Weise trinken.

Der Mate Tee von "Verde Mate" enthält ebenfalls Guarana Extrakt. Da Mate Tee ebenfalls Koffein enthält, ist diese Teemischung ein starker natürlicher Wachmacher. Im Gegensatz zum Kaffee-Tief erlebt man mit diesem Tee eine langanhaltende, kontinuierliche Energiezufuhr ohne ein Absinken des Kreislaufs zu spüren. Dabei unterstützt Mate zudem die Verdauung und das Immunsystem. Die koffeinhaltige Kaffee-Alternative hilft demnach auch beim Abnehmen. Mate gibt ein schnelles Sättigungsgefühl, reguliert den Appetit und beschleunigt Stoffwechselprozesse im Körper. Das Trend-Getränk unter den Kaffee-Alternativen hat im Unterschied zu Kaffee einen süß-säuerlichen Eigengeschmack. Traditionell wird der leistungssteigernde und hungerstillende Tee in seinen Ursprungsländern Südamerikas in speziellen Mate Tee Bechern namens Kalebasse getrunken. Diese sind oft aus Flaschenkürbissen gefertigt.

Auch Matcha Tee ist koffeinhaltig, wirkt aber ebenfalls sanfter als Kaffee. Im Tee ist das anregende Koffein grundsätzlich an Flavonoide gebunden, und wird somit erst im Darm freigesetzt. Dadurch wirkt der Inhaltsstoff schonender, aber auch länger als bei regulärem Kaffee. Das Teepulver wird auch als lebensverlängerndes Elixier bezeichnet und genießt als Heilpflanze eine lange Tradition in China und Japan. Zu den wichtigsten und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen von Matcha zählen Aminosäuren, Antioxidantien wie z.B. EGCG (Epigallocatechingallat) und Chlorophyll. Dadurch macht Matcha wach und aufmerksam, verbessert die Gehirnfunktion und soll den Körper sogar vor freien Radikalen schützen. Vor allem bei Matcha Tee ist es wichtig Bio-Produkte zu wählen, wie zum Beispiel von "matcha 108".

Eine weitere Teesorte, die ebenfalls als Kaffeeersatz geschätzt wird ist Guayusa Tee. Guayusa oder auch Ilex Guayusa ist ein Stechpalmengewächs, das im Amazonas Regenwald vorkommt und vor allem in Ecuador, Kolumbien und Peru angebaut wird. Aus den Blättern der Kulturpflanze wird Tee mit wachmachender Wirkung gewonnen, der seit vielen Jahrhunderten von indigenen Völkern als Energie-Getränk konsumiert wird. Dabei weisen die Blätter der Guayusa-Pflanze den gleichen Koffeinanteil wie Kaffee auf. Vor allem Studenten berichten aktuell von der positiven Wirkung der Kaffee-Alternative. Denn Guayusa ist sehr reich an pflanzlichen Antioxidantien, Aminosäuren wie L-Theanin, Vitaminen und dem Stimulans Theobromin. Diese Stoffe sorgen im Gegensatz zu Kaffee für einen langanhaltenden und vor allem gleichmäßigen Wach- und Energiezustand. Die Konzentrationsfähigkeit wird mit Guayusa auf natürliche Weise gesteigert und auch über mehrere Stunden konstant gehalten. Die negativen Folgen von zu viel Kaffeegenuss, wie etwa Herzrasen oder Magenschmerzen, fallen bei Guayusa weg. Denn die pH-neutralen Eigenschaften des Teegetränks verhindern eine Übersäurerung des Magens.

"Verde Mate" bei Amazon kaufen (Anzeige)

Biologischen Mate bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Kalebasse bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Mate-Becher bei Amazon kaufen (Anzeige)

Buch "Matcha" bei Hugendubel kaufen (Anzeige)

Matcha-Tee bei Amazon kaufen (Anzeige)

Guayusa-Tee bei Amazon kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.
Teaserbild: © iStock / danielgbueno