Swen Thissen

Chef vom Dienst Mobile & Social Media (nicht mehr im Unternehmen)

Jahrgang 1984. Swen war schon während seines Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften in Augsburg und Honolulu für mehrere Tageszeitungen im Einsatz. Hospitierte zudem beim Kicker und der Frankfurter Rundschau, ehe er als Sportredakteur in der Onlineredaktion von Sky arbeitete. Dort entwickelte er seine Leidenschaft für Facebook, Twitter und Co., die er seit Januar 2015 in unserem Team auslebt - zuerst als Social-Media-Redakteur, heute als Chef vom Dienst Mobile & Social Media. Wenn die Freizeit nicht für die nächste Reise ausreicht, erfreut er sich an den schönen Plätzen Münchens, guten TV-Serien, seiner PlayStation oder einem überfüllten Zug auf dem Weg ins Fußballstadion.

Artikel von Swen Thissen

"Bereit für den Strand?" Streit über Werbung geht in nächste Runde.

Urlauber bittet um Photoshop-Hilfe. Die Ergebnisse sorgen für gute Laune.

Die Uefa will Pep Guardiola bestrafen, weil der Trainer des FC Bayern mit einem T-Shirt Gerechtigkeit für einen verstorbenen Journalisten einforderte. Für dieses ignorante Verhalten sollte sich der Verband schämen.

In Dortmund brauchen Jürgen Klopp, die Mannschaft und die Fans Taschentücher, der FC Bayern sucht neue Schuldige für etwaige Rückschläge und im Nord-Derby hat Werder Bremen die einmalige Chance auf ein Denkmal. Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinte) Bundesliga-Vorschau auf den 29. Spieltag.

"Travellers' Choice Awards": Diese zehn Ziele könnten sich in diesem Jahr besonders lohnen.

Flugzeugabsturz: Fake-Bilder und schlechte Witze gehen zu weit. Ein Kommentar.

Das soziale Netzwerk verlangt von seinen Nutzern, dass sie ihren echten Namen angeben.

Unterhose, Selfie, Schnaps und ein blöder Spruch: die Oscar-Höhepunkte. Wir haben die besten Momente der Nacht gesammelt.

Hans Meyer übernimmt den VfB Stuttgart, Roberto Di Matteo führt den Libero ein, Robert Lewandowski ist ein super, super, super Stürmer und Mainz erfreut sich an langen Haaren. Die etwas andere (und nicht ganz ernst gemeinte) Vorschau auf den 22. Bundesliga-Spieltag.

Kehrt Charlie Sheen zurück? Wir haben bizarres Ende der Serie gesehen. Die Reaktionen auf das Finale fallen kritisch aus.

Zwei Russinnen setzen ein Zeichen und werden dafür im Internet gefeiert. Der Politiker reagiert empört.

Frauen zeigen sich für eine guten Zweck schlecht gestylt. Die Aktion soll auf Prävention von Gebärmutterhalskrebs hinweisen.

Diese elf Spieler überzeugen auch auf Facebook, Twitter oder Instagram: Es lohnt sich, diesen Fußballern zu folgen.