Lukas Fleischmann

Werkstudent

Lukas, Jahrgang 1993, hegt Leidenschaften für seine Heimat Oberfranken, das Musik machen, das Fotografieren und den Journalismus. Das journalistische Handwerk hat er in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Erzbistums Bamberg gelernt. Dann rief die Uni. Lukas studiert in München Geschichte und Politikwissenschaften und ist von "Schäuferla" und "Seidla" auf "Haxn" und "Hoibe" umgestiegen. Als Werkstudent für das Nachrichten-Team unterstützt er die Redakteure in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Panorama und Sport.

Artikel von Lukas Fleischmann

Das Problem ist das System: beim BVB hapert es aktuell an der Kommunikation zwischen der Mannschaft und dem neuen Trainer Peter Bosz. Grund ist das neue Spielsystem des Niederländers.

Temperaturen knapp über dem zweistelligen Bereich, Dauerregen und kurz darauf wieder tropische 30 Grad. Dieser Sommer ist eine einzige Wetter-Achterbahn mit zahlreichen Klima-Loopings. Ist das noch normal?

Endlich Sommerurlaub - auch für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie wird einige Tage mit Ehemann Joachim Sauer in Südtirol verbringen. Doch frei hat sie nicht, denn auch im Urlaub ist sie "immer im Diest", wie die Regierung erläutert.

Was haben das rote Meer, die Dominikanische Republik und die Küste Thailands gemeinsam? Die Antwort: jede Menge Plastikmüll. Immer mehr Strände sind unfreiwillige Zeugen einer der größten ökologischen Katastrophen in der Geschichte der Menschheit, der Vermüllung der Ozeane durch Plastik.

Es gibt mit Blick auf das Wetter in Deutschland einen Lichtstreif am Horizont: Nächste Woche wird es wieder sommerlicher. Aber davor gibt es erst einmal eine deutliche Abkühlung.

Deutschland profitiert in Milliardenhöhe von den Griechenlandhilfen. Jedes Jahr beläuft sich der Profit auf 1,34 Milliarden Euro, berichtet die "Sueddeutsche Zeitung" und beruft sich auf Daten aus dem Bundesfinanzministerium. 

Tennisstar Venus Williams ist vor laufenden Kameras in Tränen ausgebrochen. Grund für den emotionalen Zusammenbruch ist ein von ihr möglicherweise verursachter Autounfall mit einem Todesopfer. 

Eine Studie der "American Heart Association" zeigt: Kokosöl ist doch kein Superfett.

Die Anhörung des US-amerikanischen Justizminsters Jeff Sessions hat mehr neue Fragen aufgeworfen, als dass sie alte beantwortet hätte – so könnte man die Meinungen der Medien und der politischen Opposition zusammenfassen. Doch es gibt auch Ausreiser. Ein Überblick.

Endlich Sommer! Ein bisschen zumindest. Denn so richtig genießen kann man das in Deutschland nur noch am Donnerstag. Spätestens ab Freitagnachmittag ziehen Schauer und Gewitter auf. 

Bayern-Star Arturo Vidal wünscht sich seinen Landsmann Alexis Sanchez als Teamkollegen beim FC Bayern München. Wie er chilenischen Reportern berichtete, soll Sanchez endlich "in einer großen Mannschaft spielen". 

Donald Trump gerät immer mehr unter Druck: Die jüngste Enthüllung der "New York Times" über ein Sprachmemo vom geschassten FBI-Chef James Comey scheint die Affäre nun auf ein ganz anderes Level zu heben.

Einmal kurz in die Tanke und zack ist der Bus weg. Das passierte drei Profi-Fußballern des MSV Duisburg. Schuld daran ist der Bierdurst der Sportler, wie die Funke Mediengruppe berichtet.

Jetzt scheint der Mai vollkommen verrückt geworden zu sein: gestern gab es stellenweise noch Frost, kommende Woche sollen es schon 30 Grad warm werden. Die Aussichten.

Schockierender Fund in München: Ein 24-jähriger Brite liegt am frühen Donnerstagmorgen schwerverletzt in der Nähe einer berühmten Feiermeile. Kurz darauf stirbt der Mann. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Es sind verblüffende Geständnisse, die Philipp Lahm, der scheidende Kapitän des FC Bayern München, von sich gibt. Im Interview mit der "Zeit" verrät er, warum so manche Kritik an Pep Guardiola unberechtigt war und warum er nicht Sportdirektor beim Rekordmeister wird.

Was für ein perfekter Tag für einen Fan von Borussia Dortmund: Zuerst schmeißt sein BVB den FC Bayern aus dem Pokal-Halbfinale und dann kassiert der Anhänger dafür auch noch über 7.000 Euro.

Der mutmaßliche Attentäter auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bestreitet die Täterschaft. Das sagte der Anwalt des Verdächtigen dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". 

Es sollte eines der reichsten Länder der Erde sein und versinkt doch im Chaos. Lateinamerika Experte Detlef Nolte erklärt die internationalen Auswirkungen des Konfliktes.

Nach dem Champions-League-Aus des FC Bayern München bei Real Madrid hat sich die Wut mehrerer Bayern-Akteure gegen Schiedsrichter Viktor Kassai angeblich in heftigen verbalen Attacken entladen.