Fabienne Rzitki

Redakteurin Politik und Panorama

Fabienne Rzitki, geboren 1977, aufgewachsen in Gera. Eine der ersten Absolventinnen des 1997 an der FSU Jena eingeführten Studiengangs Medienwissenschaft. Studierte dort auch Neuere Geschichte und Psychologie. Nach ihrem Magistra-Abschluss folgten Praktika beim Radiosender Landeswelle Thüringen und in der PR-Branche. Danach Volontärin, Redakteurin und stellvertretende Chefredakteurin bei "Vegetarisch Fit!". Gründungsmitglied des Magazins "köstlich vegetarisch". Von 2010 bis 2012 Online-Redakteurin bei news.de, anschließend Nachrichtenleiterin bei FOCUS-Online in München. Momentan Top News Editor bei WEB.DE, GMX und 1&1.

Artikel von Fabienne Rzitki

Gregor Gysi feiert seinen 70. Geburtstag. Zeit, Bilanz zu ziehen. Was war sein größter Fehler, was sein prägendstes Erlebnis? Welche Wünsche sind noch offen? Das Exklusiv-Interview.

"Fire and Fury" soll Geheimes und Erstaunliches über den US-Präsidenten und seine Entourage preisgeben. Doch vieles ist gar nicht neu und einiges fragwürdig. Lesenswert ist das Buch des Journalisten Michael Wolff aber allemal – wenn man John-Grisham-Thriller und Verschwörungstheorien mag.

Die neue Kriminalstudie zu jungen Flüchtlingen zeigt: Die Zahl der Gewaltdelikte ist infolge der Zuwanderung gestiegen. Kriminologe Christian Pfeiffer, Co-Autor der Studie, mahnt deshalb zu Gewaltprävention an und empfiehlt bestimmte Maßnahmen. Die hält Bernd Mesovic von Pro Asyl für teils illusorisch. Im Interview erklärt er, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche für nicht umsetzbar.

Die neue Kriminalstudie zu jungen Flüchtlingen überrascht in den Ergebnissen Experten kaum – wohl aber die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Prävention von Gewalt. Die kritisiert der Vizevorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Ulf Küch, scharf und fordert konsequentere Vorgehen.

Infolge der Zuwanderung ist die Zahl der Gewaltdelikte in den Jahren 2015 und 2016 gestiegen. Dies belegt eine neue Studie. Zugleich empfehlen die Autoren der Studie Maßnahmen zu Prävention. Doch können diese wirklich dem Trend entgegenwirken? Darüber haben wir mit zwei Experten gesprochen – mit aufschlussreichen Erkenntnissen.

Mit dem Orkantief "Burglind" ist der erste schwere Sturm des Jahres am Mittwoch über Deutschland hinweggefegt. Noch gibt es Unwetter-Warnungen. Die aktuelle Lage im Liveticker.

Die SPD ist in einer Krise. Sigmar Gabriel machte das diese Tage mehr als deutlich – und er zeigte einen Weg aus der Misere. Doch nicht Gabriel ist Parteichef, sondern Martin Schulz. Aber ist er wirklich der richtige Lotse?

Anis Amri tötet vor einem Jahr zwölf Menschen. Fatal: Der Terrorist wurde zuvor intensiv überwacht, allerdings kam es seitens der Behörden zu Fehleinschätzungen. Er galt nicht als akut gefährlich. Eine relativ neue Methode soll Top-Gefährder entlarven – mit ersten, überraschenden Ergebnissen.

Die nationalistische türkische Organisation "Osmanen Germania BC" soll in Deutschland als Handlanger Erdogans fungieren. Sicherheitsbehörden sind alarmiert. Die rockerähnliche Gruppe fällt durch Krawalle, Drohungen und Waffenkäufe auf. Auch Jan Böhmermann soll bereits ins Visier der Schlägertruppe geraten sein.

Doug Jones setzt sich gegen Roy Moore durch – und das in einem der erzkonservativsten Staaten der USA. Die spektakuläre Niederlage des Republikaners in Alabama offenbart dabei Donald Trumps Dilemma.

Union und SPD wollen am Mittwoch erstmals über eine neue Zusammenarbeit sprechen. Die SPD grätscht vorab jedoch dazwischen. Statt einer GroKo soll es ein Koalitionsmodell geben – ganz nach dem Diktat der SPD wie scheint. Was das bedeutet , erklärt ein Politik-Experte im Gespräch.

US-Präsident Donald Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und damit den Zorn vieler Palästinenser heraufbeschworen. Die radikal-islamische Hamas hat infolge zur dritten Intifada aufgerufen. Wie groß die Gefahr eines palästinensischen Aufstandes wirklich ist, erklärt Nahost-Expertin Bettina Marx im Interview.

Millionen Kinder in Syrien leben in ständiger Angst: Mord, Verstümmelung, Entführung, Vergewaltigung und Folter – der Bürgerkrieg mit all seinem Gräuel gefährdet ihr Leben Tag für Tag. Doch inmitten des von Bomben und Artilleriefeuer zerstörten Landes gibt es auch Hoffnung.

Knapp sechs Millionen Jungen und Mädchen brauchen dringend Hilfe. Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, warnt eindringlich vor einer humanitären Katastrophe im Winter.

Die Sondierungen stehen auf Messers Schneide. Union, FDP und Grüne konnten sich bisher nicht auf ein gemeinsames Papier einigen. Und es ist fraglich ist, wie noch ein Kompromiss zustande kommen soll. Gleichwohl scheint ein Scheitern für die Union keine Option. 

Krisen, Kriege, nukleare Raketentests, die Annexion der Krim oder islamistischer Terror – Die Handlungsfelder internationaler Sicherheitspolitik haben sich massiv verändert. Die Lage ist heute kompliziert. Der Chef des BND, Bruno Kahl, warnt daher eindringlich vor vier großen Gefahren, die auch Deutschland betreffen.

Das zähe Ringen um Jamaika setzt nicht nur hinter verschlossenen Türen die Verhandlungsführer unter Druck. Auch in der Öffentlichlichkeit wird gestritten, diskutiert, dementiert. Wieso diese medial zelebrierte Aufmerksamkeit? Medien-Experte Jo Groebel erklärt, was dahinter steckt.

Die Jungen proben den Aufstand gegen Horst Seehofer. Am Wochenende forderte die bayerische Junge Union seinen Rücktritt. Seinen Widersacher Markus Söder brachten sie dabei demonstrativ in Stellung. Ein undenkbar schlechter Zeitpunkt. Denn die Rebellion wird Seehofer nicht so schnell aus dem Sattel werfen – aber sie schadet den Jamaika-Verhandlungen. 

Die Koalitionsverhandlungen laufen. Und die werden Schwarz, Gelb und Grün noch einiges abverlangen. Auch beim Thema Rente müssen sich etwaige Jamaika-Bündnispartner einigen und vor allem neue Akzente setzen. Denn Millionen Rentnern droht die Altersarmut – vor allem im Osten.

wie kaum ein anderer Politiker hat Wolfgang Schäuble die Geschicke der deutschen Politik geprägt. Er ist der Architekt der Wiedervereinigung, rettete Euro-Staaten, konsolidierte Haushalte. Nun gibt Schäuble sein Amt auf – um Bundestagspräsident zu werden.  Vom Schattenkanzler ins zweithöchste Amt. Warum Schäuble .

Das Kalifat ist am Ende, doch die Dschihadisten-Gruppe selbst noch lange nicht. Terror-Experte erklärt, was den IS immer noch so brandgefährlich macht.

Vermutlich haben Sie sich auch schon mal über den deutschen Staat aufgeregt und sich eventuell mit Ihrem Finanzbeamten angelegt. Doch die sogenannten Reichsbürger gehen noch einen Schritt weiter. Sie zweifeln die Existenz der Bundesrepublik Deutschland an – und sind dabei gefährlich.

Daphne Caruana Galizia veröffentlicht am Montagnachmittag ihren letzten Artikel über Korruption - Minuten später ist sie tot. Eine Bombe zerfetzte den Peugeot, in dem sie saß. Ihr Beruf wurde ihr zum Verhängnis. Wer war die maltesische Journalistin und wen machte sie sich zum Feind?

Das Wahlergebnis für die CSU am Sonntag war desaströs. Nun muss die Partei die Lehren daraus ziehen – und zwar schnell. Die nächsten Landtagswahlen stehen in Bayern vor der Tür. Die Parteispitze kündigte deswegen umgehend an, die „rechte Flanke“ zu schließen. Martialisch wird auch der Ton an der Basis. Rückt die CSU jetzt nach rechts?

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl ist für die CSU nichts mehr wie es war. Nahezu alles wird infrage gestellt. Auch das Bündnis mit der CDU wird kurz hinterfragt. Schlachtenlärm und Drohgebärden - CSU-Chef Horst Seehofer kämpft. Auch um seine eigene politische Zukunft.