Fabienne Rzitki

Redakteurin Politik und Panorama

Fabienne Rzitki, geboren 1977, aufgewachsen in Gera. Eine der ersten Absolventinnen des 1997 an der FSU Jena eingeführten Studiengangs Medienwissenschaft. Studierte dort auch Neuere Geschichte und Psychologie. Nach ihrem Magistra-Abschluss folgten Praktika beim Radiosender Landeswelle Thüringen und in der PR-Branche. Danach Volontärin, Redakteurin und stellvertretende Chefredakteurin bei "Vegetarisch Fit!". Gründungsmitglied des Magazins "köstlich vegetarisch". Schließlich als Online-Redakteurin Stationen bei news.de und FOCUS-Online in München. Jetzt Redakteurin bei WEB.DE, GMX und 1&1. Liebt zwei Kaffee am Morgen, Jogging im Park, Bergwandern und Motorsport.

Artikel von Fabienne Rzitki

Vermutlich haben Sie sich auch schon mal über den deutschen Staat aufgeregt und sich eventuell mit Ihrem Finanzbeamten angelegt. Doch die sogenannten Reichsbürger gehen noch einen Schritt weiter. Sie zweifeln die Existenz der Bundesrepublik Deutschland an – und sind dabei gefährlich.

Daphne Caruana Galizia veröffentlicht am Montagnachmittag ihren letzten Artikel über Korruption - Minuten später ist sie tot. Eine Bombe zerfetzte den Peugeot, in dem sie saß. Ihr Beruf wurde ihr zum Verhängnis. Wer war die maltesische Journalistin und wen machte sie sich zum Feind?

Das Wahlergebnis für die CSU am Sonntag war desaströs. Nun muss die Partei die Lehren daraus ziehen – und zwar schnell. Die nächsten Landtagswahlen stehen in Bayern vor der Tür. Die Parteispitze kündigte deswegen umgehend an, die „rechte Flanke“ zu schließen. Martialisch wird auch der Ton an der Basis. Rückt die CSU jetzt nach rechts?

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl ist für die CSU nichts mehr wie es war. Nahezu alles wird infrage gestellt. Auch das Bündnis mit der CDU wird kurz hinterfragt. Schlachtenlärm und Drohgebärden - CSU-Chef Horst Seehofer kämpft. Auch um seine eigene politische Zukunft.

Katalonien will die Unabhängigkeit. Dafür plant die Regionalregierung ein umstrittenes Referendum. Madrid will das verhindern und geht mittlerweile hart dagegen vor. Nun formt sich Protest. Wird die Lage eskalieren? Wir haben mit Politik-Experte Günther Maihold gesprochen. Er warnt vor gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Nachdem "Maria" die Karibik-Insel Dominica völlig verwüstet hat, zieht der extrem gefährliche Hurrikan weiter in Richtung Puerto Rico. Dort bereiten sich Menschen auf das Schlimmste vor. Aktuelle News im Live-Blog.

Die Zahl der Toten und Verletzten steigt stündlich. Aktuelle News und Hintergründe zum Erdbeben in Mexiko bei uns im Live-Blog.

Experten befürchten, dass Hurrikan "Maria" ebenso zerstörerisch werden kann wie "Irma". Aktuelle News im Live-Blog.

"Irma" hat die Westküste Floridas erreicht und dabei eine Schneise der Verwüstung geschlagen. Lesen Sie hier nach, was am Montag alles passiert ist.

Hurrikan "Irma" ist über die Karibik hinweggefegt und nimmt Kurs auf Florida. 37 Millionen Menschen könnten von den Auswirkungen betroffen sein. Alle News und Informationen finden Sie hier in der Nachlese..

Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,4 hat sich vor Mexiko ereignet. Das Beben wurde vor der Küste des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos registriert. Alle aktuellen News und Entwicklungen finden Sie in unserem Live-Blog.

Hurrikan "Irma" fegt über die Karibik hinweg und nimmt Kurs auf Florida. Alle News hier im Live-Blog.

Wahlkampfhelfer und TV-Talkgast: Karl-Theodor zu Guttenberg rührt für die CSU derzeit mächtig die Werbetrommel. Den Parteifreunden gefällt’s. Wo er auftritt hallen ihm Jubel und Applaus entgegen. Und so werden die Rufe nach einem echten politischen Comeback lauter. Neue Äußerungen von Horst Seehofer lassen aufhorchen. Bringt die CSU Guttenberg bereits in Stellung oder ist alles nur machtpolitisches Kalkül?

AfD-Frau Alice Weidel hat für einen Eklat gesorgt. Am Dienstagabend verließ sie demonstrativ die ZDF-Sendung "Wie geht’s, Deutschland?". Wenig später richtet sie ihre Vorwürfe gegen das ZDF und die Grünen. Der Sender weißt die Kritik zurück. Die anderen Talk-Gäste werfen ihr vor, den Abgang geplant zu haben. Alles nur Show? War der Eklat inszeniert? Was alles dafür spricht, erklärt ein Medienexperte.

Leblos, enttäuschend, ohne Führung: Medienexperten kritisieren das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz. Fehler sehen sie insbesondere bei den Sendern. Verbesserungen wünschen sie sich beim Format.

Im Schweizer Kanton Graubünden kam es zu einem gewaltigen Bergsturz. Tonnenweise Geröll donnerten ins Tal. Acht Wanderer werden vermisst. Wie kam es zu dem Naturereignis und war es vorhersehbar? Ein Experte gibt Auskunft.

Am Abend sind einige Tore gefallen, die natürlich mit Bier, Schnaps und anderen Alkoholika gefeiert werden mussten. Am nächsten Morgen drohen dann meist die Kopfschmerzen und Übelkeit. Damit das nicht passiert, befolgen Sie einfach unsere Anti-Kater-Tipps.

Bei den Vorwahlen in den USA zeichnet sich sowohl bei den Republikanern als auch bei den Demokraten der klare Gewinner ab: Die Kandidaten, die Ergebnisse, weitere Wahltermine  - hier ein Überblick.

Belgien steht unter Schock. Bei einem Terroranschlag in Brüssel am Flughafen Zaventem kamen durch die Explosion einer Bombe zahlreiche Menschen ums Leben, Dutzende wurden verletzt. Kurz darauf ereignete sich auch in der Brüsseler Metro ein Bombenanschlag, der zusätzliche Opfer forderte. Alle Informationen zum Terroranschlag in Brüssel in der Ticker-Nachlese.

Noch immer erreichen Hunderte Flüchtlinge Griechenland. Die Lage in Idomeni bleibt kritisch.

Die Formel 1 startet in die neue Saison. Am Sonntag ist Rennauftakt im australischen Melbourne. Doch wer ist Favorit und welcher Außenseiter könnte überraschen. Auf diese Fahrer setzt die Redaktion.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

In Köln eskaliert ein Streit unter angehenden Abiturienten. Zuvor wurde der sogenannte "Abi-Krieg" in den Sozialen Netzwerken ausgetragen. Am Montag kam es dann zu ersten tätlichen Auseinandersetzungen. In der Folgenacht artet der Streit erneut aus: 200 Schüler gehen aufeinander los. Mittlerweile distanzieren sich viele Schüler von der Gewalt. Aber wie konnte es überhaupt dazu kommen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.