Cornelia Meyer

Freie Autorin

Artikel von Cornelia Meyer

Selbst die krisenerprobte Kanzlerin stand selten so unter Druck wie in diesen Tagen. Trotz massiver Kritik hält Angela Merkel aber an ihrem Kurs fest. Der Grund ist einfach: Sie hat kaum eine andere Wahl.

Schwere Zeiten für Zwischentöne: Köln hat das Vertrauen vieler Menschen in Politik und Medien erschüttert. Frank Plasberg entscheidet sich in seiner Sendung "Hart aber fair" für die Offensive und warnt vor "Parallel-Öffentlichkeiten".

Wer übt Gewalt aus und warum? Und wie kann sich die Gesellschaft davor schützen? Diese Fragen sollten nach Köln und Istanbul im Vordergrund stehen. Die erstaunlich konstruktive Debatte bei "Maybrit Illner" zeigt: Statt Gespräche über angebliche Problemkulturen zu führen, sollten wir viel eher die Probleme mit unserer Gesprächskultur überdenken.

Der Anschlag in Istanbul, bei dem mindestens neun Deutsche starben, trifft in das touristische Herz der Stadt. Und es ist ein weiterer Anschlag auf Touristen innerhalb weniger Monate. Viele Deutsche sind deswegen verunsichert. Wie können sie sich im Urlaub schützen?

Viele Frauen und Männer in Deutschland fühlen sich bedroht – nicht nur seit den Vorfällen am Kölner Hauptbahnhof. Das Interesse an Waffen steigt. Doch die vermeintliche Sicherheit, die Pfefferspray und Schreckschusswaffen bieten sollen, ist trügerisch. Experten warnen vor den Gefahren der Aufrüstung.

Die Ereignisse von Köln scheinen viele Vorurteile zu bestätigen. Rechtsextremismus-Expertin Beate Küpper sieht eine Doppelmoral in der öffentlichen Debatte und warnt vor einer Zunahme rechter Gewalt: Die kollektive Wut könnte auch bisher unauffällige Menschen enthemmen.

Nach den Krisen der vergangenen Jahre haben viele Bürger das Vertrauen in die Europäische Union verloren. Europa-Experte Markus Kotzur hält die Entwicklungen für gefährlich.

Der Jahresrückblick bei "Hart aber fair" sollte eine Debatte über die großen Krisen von 2015 werden, um Flucht, Terror und die Skandale bei VW und beim DFB.  Doch natürlich ging es fast ausschließlich um Flüchtlinge. Bei Frank Plasberg polarisiert das Thema mal wieder – insbesondere zwischen zwei Urgesteinen der bayerischen Politik.

Mit vielen Worten nichts gesagt: Auch nach der Erklärung von Beate Zschäpe, der Hauptangeklagten im NSU-Prozess, bleiben viele Fragen offen. "Das Skript einer zweitklassigen Soap", nennt es ein Opferanwalt in der Talksendung von Anne Will. Das Leid der Angehörigen der Opfer hat Zschäpe damit nur vergrößert.

Der Winter verschärft vielerorts die ohnehin angespannte Situation für viele Flüchtlinge. Zwar versuchen alle Bundesländer, sie in winterfesten Unterkünften unterzubringen. Bleiben die Flüchtlingszahlen aber auch im Winter hoch, wird eine Notunterbringung im Zelt auch nicht ausgeschlossen.

Frankreich ist Zielscheibe einer beispiellosen Terrorwelle: Beim Anschlag auf das Satire-Magazin "Charlie Hebdo" sterben zwölf Menschen im Kugelhagel. Wenig später kommt es in einem Laden in Paris zur Geiselnahme.

Der Prozess gegen die Sekte "Zwölf Stämme" gibt Einblick in eine fremde Welt. Wie viel Macht haben Sekten in Deutschland? Wann gilt die Glaubensfreiheit und wann muss der Staat einschreiten? Ein Überblick.

Maischberger-Gäste warnen vor "Hysterisierung" und Kriegstreiberei.

Der Terroranschläge von Paris treffen mitten in unseren Alltag: Plötzlich erscheinen banale Dinge wie ein Fußballspiel nicht mehr sicher. Der Angstforscher Borwin Bandelow erklärt im Interview, warum Angst die Vernunft ausschaltet und wie wir verhindern können, dass sie übermächtig wird.

Ein US-Unternehmen bietet nun auch Coca Cola und andere Erfrischungsgetränke aus der Kapsel an. Das dazu passende Gerät, "Keurig Kold", will den Siegeszug der Kaffeekapseln nachahmen. Kann das gelingen? Wie teuer ist das Vergnügen? Und was sagen Umweltverbände dazu?

Sie haben jeden Tag mit den Flüchtlingen zu tun, und doch kommen sie in der öffentlichen Debatte viel zu wenig zu Wort: Die vielen Helfer in Deutschland, die sich beruflich oder ehrenamtlich um die Ankommenden kümmern. Bei "Hart aber fair" sprechen sie über ihre Erlebnisse, zeigen die Probleme auf und widerlegen viele Vorurteile.

Große Not bei den Flüchtlingen, Überforderung in Europa: Die angespannte Situation lässt derzeit die Emotionen hochkochen, das zeigt sich auch bei der Debatte von "Günther Jauch". Doch hinter den Gefühlen verbirgt sich vor allem eins: Ratlosigkeit.

Hinter den Kulissen des Vatikans scheint ein Glaubenskrieg zu toben.

Eine Schülerin vernascht beim Klassenausflug den Busfahrer, eine andere provoziert im Unterricht mit Strapse und offener Bluse. So sind die jungen Mädchen eben heutzutage! Das behauptete zumindest der "Schulmädchen-Report", die erfolgreichste deutsche Filmproduktion aller Zeiten. Vor 45 Jahren kam der erste Teil in die Kinos.

Pegida ist zurück: Ein Jahr nach der ersten Demonstration in Dresden ist die islamfeindliche Bewegung wieder massenhaft auf der Straße. Am Montagabend waren rund 20.000 Pegida-Anhänger auf der Straße. Doch wer läuft da eigentlich mit?

Darf man einen Rechtspopulisten wie AfD-Politiker Björn Höcke in eine Talkshow einladen? Und wie kann ein Moderator auf dessen Provokationen reagieren? Der Populismus-Experte Marcel Lewandowsky findet: Günther Jauch hat eine schwierige Situation richtig gemeistert.

Bildung ist der Schlüssel zur Integration, darin sind sich alle einig. In deutschen Schulen entscheidet sich daher die Zukunft vieler Flüchtlingskinder – und auch die unserer Gesellschaft. Es geht um Querdenken, Vordenken, Mitdenken und Umdenken - eine Revolution des Bildungsystems als Chance.

Polit-Talkshow "Anne Will": Der Islamistische Terrorismus will Angst und Schrecken verbreiten. Wie kann eine Demokratie darauf reagieren? Darf ein Rechtsstaat Grundrechte verletzen, um seine Bürger zu schützen?

Prominente Unterstützer auf der einen, scharfe Kritiker auf der anderen Seite: Die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel spaltet die Nation – und die Bundesregierung. Gefährdet die Kanzlerin mit ihrer Haltung ihr Amt?

Heute geht es um Betten, morgen um Integration: Was kann die Gesellschaft von den Flüchtlingen fordern, was muss sie selbst leisten? Bei Sandra Maischberger geht es passend zur "Heimat"-Themenwoche um die Frage: "Wie verändern Flüchtlinge unser Land?" Während sich die meisten Gäste in Binsenweisheiten verlieren, macht ausgerechnet ein CDU-Bürgermeister vor, wie Integration funktionieren kann.