Volkswagen ruft rund 22.000 Autos in der Schweiz zurück. Grund ist ein Fehler im Antiblockiersystem.

Volkswagen ruft in der Schweiz rund 22.000 Autos aufgrund eines Fehlers im Steuergerät für ABS und ESP zurück. Betroffen sind die Marken VW, Audi und Skoda.

Die Stabilisierungsfunktion der Fahrzeuge über das Bremsregelsystem könne in Grenzsituationen, wie bei einer Vollbremsung nicht mehr vollumfänglich gegeben werden.

Die Ursache dafür sei eine thermomeschanische Überlastung im Steuergerät für das ABS und ESP.

Von dem Problem betroffen sind die Modelle VW Golf, VW Jetta, Audi A3 und Skoda Octavia aus den Jahren 2008 und 2009. (arg)