Los Angeles - Der Toyota Prius geht in die Verlängerung: Nachdem die Japaner den Verkauf des weltweit erfolgreichsten Hybridmodells bei uns im Frühjahr eingestellt hatten, haben sie jetzt für nächsten Sommer ein Comeback angekündigt.

Mehr zum Thema Mobilität

Dann soll die fünfte Generation des kompakten Viertürers, die in dieser Woche auf der Auto Show in Los Angeles (18. bis 27. November) Premiere feiert, doch wieder in Europa angeboten werden. Das teilte das Unternehmen mit, nannte aber noch keine Preise.

In Europa kommt der Prius nur mit Stecker

Damit stemmt sich Toyota zwar gegen den Trend zum reinen Elektroauto, beugt sich aber trotzdem der neuen Zeit. Denn erstens wird es den Prius in Europa ausschließlich als Plug-in-Hybrid mit Steckdosenanschluss geben. Und zweitens haben die Japaner dessen Batterie deutlich vergrößert und so die elektrische Reichweite um mehr als 50 Prozent gesteigert.

Wo das alte Modell 50 Kilometer ohne Sprit fahren konnte, sollten so künftig rund 75 Kilometer möglich sein. Genaue Daten stehen allerdings noch aus.

Kräftiges Maschinenduo mit 223 PS

Nachdem der Prius bislang stets mit seiner Form provoziert hat, wird das neue Modell auch deutlich gefälliger und glatter. Die Japaner versprechen einen sportlicheren Schnitt mit neuen Proportionen. Der Radstand wächst um rund fünf Zentimeter, während die Länge im gleichen Maß gekappt und zudem das Dach stark eingezogen wird.

Der Prius soll nicht nur schnittiger aussehen, sondern auch so fahren. Dafür bekommt er einen stärkeren Antrieb: Mit einem größeren Benzinmotor und einer kräftigeren E-Maschine verdoppelt sich die Leistung beinahe und liegt nun laut Toyota bei 164 kW/223 PS.

© dpa-infocom, dpa:221116-99-545094/2  © dpa