Am Wochenende vom 3. bis 5. November enden auch in den letzten Bundesländern die Herbstferien. Besonders im süd- und westdeutschen Raum könnten die Bundesstraßen und Autobahnen wieder an ihr Limit kommen. Auf diesen Routen droht Stau.

Das kommende Wochenende ist das dritte in Folge, an dem Autofahrer mehr Geduld mitbringen sollten. Der Grund sind die Herbstferien, die in den Bundesländern zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden. Zwischen dem 3. und dem 5. November ist es das Ferienende in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, das für volle Straßen sorgt. Hinzukommen viele Reisende aus Frankreich und den Benelux-Ländern, die sich in den kommenden Tagen auf den Heimweg machen.

Viel Verkehr am Wochenende, besonders im Südwesten

Der Auto Club Europa (ACE) rechnet deshalb mit einer erhöhten Staugefahr im süd- und westdeutschen Raum. Konkret handelt es sich um die Autobahnen A5, A6, A7 und A8, die in nördlicher und westlicher Richtung stärker belastet sind als sonst. Mehr Verkehr als üblich kann es auch im Rhein-Ruhr-Gebiet geben. Generell sind dort die Autobahnen in Richtung der Großstädte betroffen. Auch Berlin-Heimkehrer sollten sich auf eine längere Heimfahrt einstellen, Urlauber aus Berlin und Brandenburg kehren zeitgleich zurück. Dort sieht der ACE vor allem am Samstag zwischen 11 und 16 Uhr und am Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr stark erhöhte Staugefahr. Am Freitagabend rollt hingegen der übliche Feierabendverkehr vor dem Wochenende, der in den genannten Bundesländern aber etwas schwächer ausfallen könnte.

ADAC sieht weniger Gefahr durch Stau

Der ADAC sieht für das kommende Wochenende zwar nur wenig Behinderungen, benennt aber dennoch die gefährdetsten Staustrecken:

- A 1 Hamburg – Bremen – Köln - A 1/ A 3/ A 4 Kölner Ring - A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover - A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt - A 5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck - A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg - A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg - A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe - A 9 München – Nürnberg - A 10 Berliner Ring - A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach - A 81 Singen - Stuttgart - A 93 Kufstein – Inntaldreieck - A 95/ B 2 München – Garmisch-Partenkirchen - A 99 Umfahrung München  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet