Sein Vermögen ist jedoch von rund 250,4 Milliarden US-Dollar Mitte des Jahres 2023 auf 225,4 Milliarden US-Dollar im Januar 2024 auf nun rund 193 Milliarden Dollar gesunken. Nach Angaben von Statista fällt Musk vom Spitzenplatz auf den dritten Rang. Der französische Unternehmer und Eigentümer der Luxus-Konzern LVMH Bernard Arnault steht nacheem er Mitte 2023 von Musk von der Spitzenposition verdrängt wurde, wieder an erster Stelle. Sein Vermögen: 226,7 Milliarden.

Mehr zum Thema Mobilität

Tech-Bosse in den Top-25

Das Ranking der reichsten Menschen der Welt dominieren US-Amerikaner, die den großen Tech-Unternehmen gehören. Jeff Bezos als Amazon-Boss und Bill Gates als Microsoft-Chef standen ebenfalls schon mit ihrem Privatvermögen an der Spitze des Rankings. Aktuell sind die beiden auf Platz zwei bzw. Platz sieben vertreten. Auch Larry Page und Sergey Brin als Google-Gründer sind in den Top 25, ebenso wie der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

Die reichste Frau in der Liste ist auf Platz 15 die Industriellen-Erbin und Autorin Francoise Bettencourt-Meyers mit 94,9 (2023: 92,7) Milliarden Dollar. Sie und ihre Familie sind durch die Kosmetikmarke L'Oréal reich geworden.

Viele Vorteile mit ams+
Erhalten Sie werbereduzierten Zugang zu allen Inhalten von auto-motor-und-sport.de inkl. der digitalen Zeitschrift als E-Paper. Monatlich kündbar.

Übrigens, der reichste Deutsche ist Klaus-Michael Kühne, Mehrheitseigentümer des Logistikdienstleisters Kühne + Nagel, mit 38,1 Milliarden Dollar. Mit Blick auf den Auto-Bezug rangieren Stefan Quandt und Susann Klatten mit 26,9 (27,2) bzw. 26,1 (26) Milliarden Dollar auf Platz vier und fünf. Die beiden halten unter anderem mehr als 20 Prozent der BMW-Anteile.  © auto motor und sport

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.