BMW 328 bei RM Sotheby's: Traumsportwagen von 1939 für 900.000 US-Dollar

Kommentare0

Der BMW 328 war 1939 das, was man heute als Supersportwagen bezeichnen würde. Mit seinem damals neuartigen Reihensechszylindermotor mit zwei Litern Hubraum wurde der Wagen zur Ikone. Jetzt steht ein Exemplar des Bayern-Oldies beim Auktionshaus RM Sotheby's zum Verkauf. Der Preis ist allerdings, wie zu erwarten war, recht gesalzen. © 1&1 Mail & Media / CF

Der BMW 328 war 1939 das, was man heute als Supersportwagen bezeichnen würde. Mit seinem damals neuartigen Reihensechszylindermotor mit zwei Litern Hubraum wurde der Wagen zur Ikone. Der hier angebotene Roadster bietet Oldtimer-Fahrgenuss vom Feinsten. Nun wird er für 900.000 Euro bei Sotheby's versteigert.
Der silbern schimmernde Sportwagen begeistert durch seine vollendete Form und die schlichte Eleganz. Neben heutigen Fahrzeugen würde er mit 3,90 Meter Länge und 1,55 Meter Breite allerdings eher zierlich wirken.
Der Reihensechszylinder des BMW 328 entwickelt 80 PS – ein für damalige Verhältnisse grandioser Leistungswert. Die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer soll in unter neun Sekunden erledigt sein.
Maximal soll der Roadster von BMW über 160 Sachen laufen. Ob der neue Besitzer das aber jemals austesten wird, bleibt fraglich.
Schon damals galt der Sportwagen mit knapp 780 Kilogramm als echter Leichtbaurenner.
Insgesamt wurden 464 Exemplare des BMW 328 gebaut, von denen geschätzt nur noch etwa 200 Modelle existieren. 120 davon sollen sich in Deutschland befinden.
Das auf RM Sotheby's angebotene Modell stammt allerdings aus Kalifornien. Experten schätzen den Verkaufspreis des BMW zwischen 700.000 und 900.000 US-Dollar ein. Ob die Schätzung stimmt, wird sich spätestens bei der Auktion am 19. August 2016 zeigen.