Der Genfer Autosalon 2024 findet vom 26. Februar bis 3. März statt und zeigt sich mit völlig neuem Ansatz. Zum ersten Mal seit 2019 öffnen sich die Türen der Geneva International Motor Show (GIMS) in diesem Jahr wieder auf Schweizer Boden – und das mit mehr Mehrwert für Besucher und Aussteller als je zuvor. 2023 fand der Genfer Autosalon – so komisch das auch klingt – nicht in der Stadt am Genfer See, sondern im kleinen Wüstenstaat Katar am Persischen Golf statt.

Mehr zum Thema Mobilität

VIP-Tag für Extra-Zahler

Die Rückkehr auf das Palexpo-Messegelände startet am 26. Februar mit einem Pressetag und der Verleihung des "Car of the Year 2024" Awards, der 2024 sein 60-jähriges Jubiläum feiert. Am gleichen Tag locken die Aussteller unter anderem mit 15 Welt- und Europapremieren. Für den 27. Februar haben die Veranstalter einen VIP-Tag vorgesehen, an dem das "Auto.Future.Now-Forum" steigen soll, auf dem führende Persönlichkeiten aus den Bereichen Automobil, Technologie und Design ihre Ideen und Visionen für die Zukunft der Mobilität teilen. Wer kein VIP ist und dennoch an diesem Tag bereits die Messe besuchen möchte, kann dies zu erhöhten Ticketpreisen tun.

Verschiedene Sondershows

Ohne weitere Beschränkungen dürfen Besucher ab dem 28. Februar und bis zum 3. März die Messe-Exponate bewundern. Darüber hinaus locken verschiedene Sonderschauen. In der "Adrenaline Zone" sind Hochleistungsfahrzeuge, limitierte Auflagen, Sonderanfertigungen und die Welt des Motorsports gebündelt. Der "Design District" bietet Raum für Kunst und Automobildesign. Das "Mobility Lab" bietet einen Innovationspark für Mobilitätsanbieter und -partner. Spannende Sim-Racing-Erlebnisse soll die Next World bieten. Und weil der Genfer Autosalon 100 Jahre alt wird, zeigt die Ausstellung "100 years of icons" 35 ikonische Fahrzeuge der Automobilgeschichte.

Das Aussteller-Portfolio des Genfer Autosalon 2024 zeigt sich, zumindest was die großen Automobilhersteller angeht, ziemlich ausgedünnt. Mit Stand 23. Januar listet das Ausstellerverzeichnis unter anderem lediglich Renault, Dacia, BYD, Isuzu, Lucid, MG und Pininfarina.

Viele Vorteile mit ams+
Erhalten Sie werbefreien Zugang zu allen Inhalten von auto-motor-und-sport.de inkl. der digitalen Zeitschrift als E-Paper (pdf).

Genfer Autosalon auch in Katar

Auch eine 2025er-Ausgabe der Messe in der Schweiz ist bereits geplant. Details sollen nach Ende der GIMS 2024 bekannt gegeben werden. Auch die GIMS Katar wird im vierten Quartal 2025 nach Doha zurückkehren, die Termine werden zu gegebener Zeit verkündet. Die Kooperation zwischen der GIMS und dem Tourismusministerium von Katar hatte sich bereits 2020 angebahnt.

Oben in der Galerie finden sie die coolsten Messe-Highlights aus 90 Jahren Genfer Auto Salon.  © auto motor und sport

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.