Hyundais Edeltochter Genesis hat bisher vornehmlich den Markt in Asien und den USA ins Visier genommen. Ab 2019 oder 2020 soll aber auch Europa folgen. Mit dem jetzt vorgestellten Genesis G70 kündigt der Hersteller einen Konkurrenten für den BMW 3er an.

Hyundais Premiummarke Genesis bereitet den Marktstart in Europa vor und präsentiert zu diesem Zweck den neuen Genesis G70. Schon auf den ersten Blick wird dabei klar, wen die Koreaner mit der Mittelklasse-Limousine ansprechen wollen: die Kunden von BMW 3er, Audi A4, Mercedes-Benz C-Klasse und Co. Einen Haken hat das Ganze allerdings. Der Marktstart des neuen Modells wird hierzulande voraussichtlich erst Ende 2019/Anfang 2020 stattfinden. Bis zu diesem Zeitpunkt will das Unternehmen ein komplettes Portfolio im Premium-Segment anbieten.

Sportlicher Auftritt im Genesis G70

Bei 4,69 Meter Länge, 1,85 Meter Breite und 1,40 Meter Höhe kommt der Genesis G70 auf einen Radstand von 2,84 Meter. Damit fällt die Limousine minimal größer aus als ein vergleichbarer BMW 3er, baut jedoch etwas niedriger. Der Optik tut das gut. Die koreanische Limousine wirkt wie eine dynamischere und kleinere Ausgabe der großen Oberklasse-Limousine Genesis G90. Charakteristisches Markenzeichen an der Front bleibt der riesige Hexagon-Kühlergrill, der von zwei schmalen LED-Scheinwerfern eingerahmt wird. Das Heck fällt dagegen durch eine stark ausgeprägte Kofferraumkante auf. Die Rückleuchten erinnern an eine Mischung aus Mercedes C-Klasse und BMW 2er Limousine. Zahlreiche Lufteinlässe und Lufteinlässe an der Front und den Flanken unterstreichen den sportlichen Auftritt.

Zur Ausstattung gehören unter anderen und teils optional Assistenzsysteme, wie Kollisionswarner, Notbremsassistent, Totwinkel-Warner und Müdigkeitsalarm. Ein adaptives Fahrwerk und eine elektrische Servolenkung sollen ebenso zu bekommen sein, wie eine Launch Control und ein mechanisches Sperrdifferenzial.

Genesis G70 mit bis zu 370 PS

Beim Antrieb setzt der Genesis G70 nach aktuellen Stand auf zwei Benziner und einen Diesel. Den Einstieg markiert ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 252 PS und einem maximalen Drehmoment von 360 Newtonmeter. In Kombination mit dem optionalen Sportpaket soll der Benziner sogar 255 PS leisten. Die Topmotorisierung kommt in Form eines 3,3 Liter großen V6-Turbobenziners mit 370 PS und 520 Newtonmeter Drehmoment. Der einzige Diesel setzt auf 2,2 Liter Hubraum und Vierzylinder. Der Selbstzünder leistet 202 PS und maximal 450 Newtonmeter Drehmoment. Alle drei Motorvarianten können wahlweise mit Heckantrieb oder Allrad sowie einer Achtgang-Automatik bestellt werden.

Im Gegensatz zur Konkurrenz dürfte der Genesis G70 seine Leistung allerdings voll ausschöpfen dürfen. Für das Topmodell mit 370 PS kündigt der Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h an. Tempo 100 soll bereits nach 4,7 Sekunden erreicht werden. Preise für den Genesis G70 wurden bisher keine kommuniziert. Bis zur Markteinführung bleibt aber auch noch reichlich Zeit.  © 1&1 Mail & Media / CF