Noch ist der neue BMW X2 nicht in der Realität zu bestaunen – erst im März 2018 folgt der Marktstart. Doch zusammen mit der Augmented Reality Technologie von Snapchat kann das neueste SUV der Münchner in jeder Umgebung betrachtet und konfiguriert werden.

Augmented Reality ist eine Technologie, die von Autoherstellern bisher nur wenig genutzt wurde. Die Darstellung eines virtuellen Gegenstands in einer realen Umgebung hat jedoch durch den Instant-Messenger-Dienst Snapchat erneut Aufmerksamkeit bekommen: Mit der "Augmented Trial Lens" soll das nämlich besser funktionieren als je zuvor. Durch die vielen jungen und technologieaffinen User der Snapchat-App verspricht sich BMW nun jede Menge Aufmerksamkeit für den neuen X2 – der kann mit Hilfe von Snapchat jetzt in jeder Hofeinfahrt parken und konfiguriert werden.

BMW X2 und Snapchat: Bitte einparken

Das funktioniert so: Ein realistisches 3D-Modell des neuen BMW X2 kann durch das Feature der Snapchat-App und die Kamera des Smartphones in jede beliebige Umgebung integriert werden. Das Modell fügt sich dabei realistisch in das Umfeld ein. User können im Raum um das Automobil herumgehen und es in allen Facetten bestaunen. Auch der Wechsel der Außenfarbe ist in der App möglich. BMW demonstriert das Ganze zusätzlich in einem Youtube-Video.

"Snapchat ist jung und modern und passt hervorragend zu BMW und zum BMW X2. Mit ansprechenden Inhalten und hohem Wiederkennungswert bereichern wir das digitale Erlebnis der Snapchat Nutzer. Uns war es wichtig, dass wir uns natürlich in die Umgebung der App und die Lebenswelt der User integrieren. Nur so sprechen wir unsere Fans zum Kanal und zur Zielgruppe passend an", lautet das Fazit von Jörg Poggenpohl, Head of Digital Marketing BMW.

Sportliches Kompakt-SUV-Coupé ab 2018

Im Frühjahr 2018 wird der neue BMW X2 dann auch erstmals zu den Händlern rollen – zum Anfassen und in voller Lebensgröße. Mit vielen sportlichen Details in den Ausstattungen M Sport und M Sport X soll sich das Auto deutlich vom X1 abheben und auch der Konkurrenz aus dem Hause Land Rover dichter auf die Stoßstange fahren. Vom Start weg sind drei Motoren lieferbar. Die Basis bildet dabei der muntere Turbo-Benziner X2 sDrive 20i mit 192 PS. Die beiden verfügbaren Dieselmotoren leisten 190 oder 231 PS. Die Preise des X2 starten bei 39.200 Euro.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet