Eigentlich ist der Opel Astra ein Volumenmodell. Wer den Kompaktwagen zwar mag, sich aber dennoch nach etwas mehr Individualität sehnt, der ist bei Opel-Tuner Irmscher gut aufgehoben. Nach dem erfolgreichen Astra-Sondermodell mit 1,6-Liter-Motor hat der sich nun den 1.4 Turbo vorgenommen und verkauft 100 Exemplare der limitierten Sonderserie.

Mehr Leistung und eine schärfere Optik - so lautet das Rezept, mit dem Irmscher den Opel Astra nachwürzt. Der seit Ende der 60er Jahre auf Opel-Modelle spezialisierte Tuner und Automobilhersteller hat eine Leistungssteigerung für Opels Golf-Jäger entwickelt und schnürt zusammen mit neuen Optik-Komponenten ein interessantes Tuning-Paket. Einzeln oder als Sondermodell Astra GTC Turbo i 1400 stehen die Teile zum Verkauf.

Motortuning, Tieferlegung, Innenraumveredelung

Dass der Serienmotor zu mehr als 140 PS imstande ist, stellt Irmscher mit einem Motortuning unter Beweis, das die Leistung des 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbos auf 170 PS anhebt. Für eine bessere Straßenlage sorgt die Tieferlegung um 30 Millimeter. Den Kontakt zum Asphalt stellen 20-Zoll-Alufelgen in einem von zwei verfügbaren Designs her. Eindruck schinden aber auch die neue Frontspoilerlippe, die modifizierten Seitenschweller, der Diffusoreinsatz sowie die elliptischen Doppelendrohre am Heck. Stolz ist Irmscher zudem auf den eigens designten Kühlergrill.

Im Innenraum will das Sondermodell des Opel Astra mit einer Komplett-Lederausstattung, darauf abgestimmten Fußmatten und einer Aluminium-Pedalerie punkten. Wem das gesamte GTC Turbo i 1400-Paket zusagt, sollte aber schnell sein: Nur 100 Exemplare werden verkauft. Das Tuning schlägt mit rund 4.000 Euro zusätzlich zum etwa 20.000 Euro teuren Basismodell zu Buche.  © 1&1 Mail & Media / CF