Zur mobilen Ansicht wechseln

12.10.2013, 08:37 Uhr

Christian Steiffen - Arbeiter der Liebe

Er ist ein "Arbeiter der Liebe". Aller Ehren wert. Und er ist ein Mann, den man sich merken sollte, nein, wird. Christian Steiffens Album erschlägt den Hörer - mit einem bunten, quietschenden Hammer. Denn der ausdrücklich smarte Schlagersänger mit dem halblangen Haar, den Koteletten und einem, ja, Schnauzer, verfasst originelle Alltagspoesie, die zum Schunkeln mit sich selbst einlädt. Eine gute Portion Humor kann den Konsum von "Arbeiter der Liebe" erleichtern. Und vor allen Dingen der Film "Ich fühl mich Disco" von Axel Ranisch, der am 31.10. in die deutschen Kinos kommt und als einer der Geheimtipps des Jahres gehandelt wird.

Von Claudia Nitsche

Regisseur Axel Ranisch hat einige von Steiffens Songs in seltener Genialität in seinen Film eingebaut, sodass man auf den selbsternannten "Gott of Schlager" aufmerksam werden muss. Andererseits passen die Lieder auch exzellent zum gleichermaßen eigenwilligen wie ungeheuer liebenswerten Film. Doch zurück zur Musik: Das Original Haseland Orchester unter der Leitung von Martin Haseland, der wie Steiffen sehr spitze Hemdkrägen trägt, sorgt für variablen Sound von Discofox-Schlager über Chanson und Rock bis hin zu Polka-Musik.

Manchmal sogar in einem Song: Am Anfang von "Ich fühl' mich Disco" denkt man, jetzt kommt Falco zurück und will "Jeanny" suchen. Doch dann lockert Steiffen die Stimmung und erklärt, dass er sich "Disco" fühlt. Er bringt mit wenigen Worten vieles auf den Punkt, spricht das Wort "Träume" aus wie weiland Roland Kaiser. Es geht um ersehnten "Sexualverkehr", seinen "besten Freund" Jesus und die Vorzüge von "Selbstmitleid". Jedem Thema widmet er sich mit Ernsthaftigkeit. Und so viel Spaß und Vergnügen der Osnabrücker bereitet, so viel Intelligentes ist in seinem Wust aus herrlichem Quatsch zu finden. Er ist auch ein Mahner, der einen Satz in Stein gemeißelt hat, der noch in Jahren über diesem Land leuchten wird: "Das Leben ist nicht immer nur Pommes und Disco" (aus "Eine Flasche Bier"). Da bleibt nur in Anlehnung an seinen ersten Song "Wie gut, dass ich hier bin" zu erklären: Christian, gut, dass du bald kommst.

Christian Steiffen auf Deutschland-Tournee:

12.10., Osnabrück, Kleine Freiheit

16.10., Hannover, Kulturpalast

17.10., Dortmund, FZW

18.10., Wietmarschen, Gaststätte Bauschulte

19.10., Karlsruhe, Kohi

20.10., Stuttgart, 1210

21.10., Köln, Blue Shell

22.10., Wiesbaden, Räucherkammer

01.11., Weinheim, Cafe Central

02.11., Bielefeld, Heimat + Hafen

03.11., Dresden, Beatpol

05.11., Berlin, Kaffee Burger

06.11., Hamburg, Pooca Bar

07.11., Kiel, Schaubude

08.11., Braunschweig, Hansa

28.11., Bremen, Kultureinrichtungshaus Dete

29.11., Leipzig, Tonellis

Bewertung: ausgezeichnet

Christian Steiffen

Titel: "Arbeiter der Liebe"
Label: Warner
Vertrieb: Warner
Erscheinungstermin: 11.10.2013
EAN-Code: 5053105869428

© teleschau - der mediendienst GmbH

Alle News vom: 12. Oktober 2013 Zur Übersicht: Unterhaltung
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Platten der Woche
Chorus Grant - Space

Die besten Musik-Neuerscheinungen!

Beantworten Sie einige Fragen zu unserer Webseite. Ihre Meinung ist uns wichtig! >

Am 13. September wollen sich Cathy Schmitz und Richard Lugner das Ja-Wort geben.

"Mörtel" im Exklusiv-Interview: Was Liebe ist und wie die Trauung wird. >

top.de

Hugh Grant kehrt mit "Wie schreibt man Liebe" zu Paraderolle zurück. >

Besucher beim Rock'n'Heim

Darum ist dieses Open Air gerade richtig für Festival-Frischlinge. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland
GMX International GMX Österreich | GMX Schweiz | GMX France