Zur mobilen Ansicht wechseln

07.03.2013, 10:14 Uhr

RTL wirft "7 Tage Sex" aus dem Programm - aber nur kurzzeitig

So mancher TV-Zuschauer wartete am Mittwochabend vergebens auf eine neue Folge der RTL-Doku "7 Tage Sex" - stattdessen lief Schuldnerberater Peter Zwegat. Die Gründe für die Nichtausstrahlung lagen zunächst im Dunkeln.

Auf Anfrage verriet RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer am Donnerstagmorgen: "Aufgrund sehr persönlicher Informationen zu Protagonisten der geplanten Folge von '7 Tage Sex' vom 6. März, die uns erst unmittelbar vor Sendetermin erreichten, haben wir uns nach intensiver Abwägung gegen eine Ausstrahlung entschieden." Abgesetzt sei die umstrittene Dokureihe aber nicht - am kommenden Mittwoch gehe es weiter.

Das Branchenmagazin "DWDL.de" hatte am Mittwochabend noch von einer "rätselhaften Entscheidung" gesprochen. Auch im Netz sammelten sich die Beschwerden und Spekulationen der User: Lag es an der schlechten Einschaltquote? Oder an möglichen Einwänden der Landesmedienanstalt zum Inhalt? Oder war es doch einfach nur eine technische Panne? Der wirkliche Grund ist ein anderer - nähere Informationen wollte RTL aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht machen.

(kom)

Alle News vom: 7. März 2013 Zur Übersicht: TV
top.de

Für den "Bachelor" hat's nicht gereicht, "Karriere" macht sie dennoch. >

Tagesschau

Gelungenes Lifting dank frischem Studio und Angelina Jolies Stimme. >

Adam sucht Eva

Sender bestätigt: Format "Adam und Eva" gibt's bald auch bei uns. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland
GMX International GMX Österreich | GMX Schweiz | GMX France