Zur mobilen Ansicht wechseln

05.12.2012, 15:22 Uhr

Versalzen oder zu scharf: So retten Sie Ihr Essen

Problem: Das Essen ist angebrannt

Die bittere Wahrheit vorweg: Verbranntes Essen ist am schwersten zu retten. Das liegt daran, dass der verbrannte Geschmack schnell auf das gesamte Essen übergeht. Auch wenn Sie das Angebrannte entfernen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Rest nicht mehr genießbar ist. Schmeckt der Rest noch nicht verbrannt, sollten Sie Folgendes beachten: 

Nicht rühren: Rühren Sie in keinem Fall weiter, sonst verteilen Sie das Angebrannte im gesamten Essen.

Weg damit: Schneiden Sie das Verbrannte großzügig ab.

Umschütten: Das restliche Essen so schnell es geht in einen neuen Topf füllen, damit sich der Geschmack gar nicht erst festsetzen kann.

Würzen: Würzen Sie das Essen anschließend noch einmal. Leichten Brandgeschmack können Sie so vertuschen.

Hilft das alles nichts, sollten Sie die Nummer eines Pizzalieferanten bereithalten.

Alle News vom: 5. Dezember 2012 Zur Übersicht: Gesundheit
"ZMapp" heilt Rhesusaffe

Wirkstoff gibt Hoffnung, wurde aber noch nicht am Menschen getestet. >

Zartbitterschokolade

Sechs Geheimwaffen gegen Heißhunger und Fettpölsterchen. >

Alkohol

Forscher wissen nun, was passiert, wenn Alkohol das Hirn schädigt. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland
GMX International GMX Österreich | GMX Schweiz | GMX France