Zur mobilen Ansicht wechseln

05.12.2012, 15:22 Uhr

Versalzen oder zu scharf: So retten Sie Ihr Essen

Problem: Das Essen ist zu scharf

Ihnen schießen Tränen in die Augen, wenn Sie Ihr Essen probieren? Dann ist die Diagnose klar: zu scharf! Ihre Gäste werden es Ihnen danken, wenn Sie dem Gericht etwas Schärfe nehmen. Aber was können Sie tun?

Honig: Ein Teelöffel Honig mildert die Schärfe etwas.

Sahne, Wein, Brühe: Diese Zutaten binden die Schärfe und strecken das Gericht.

Kartoffeln, Möhren: Wie bei versalzenem Essen kann das rohe Gemüse auch bei zu scharfen Gerichten mitgekocht werden. So wird das Essen milder. Auch hier gilt: Entfernen Sie das Gemüse vor dem Servieren.

Abschöpfen: Schöpfen Sie das Fett von der Oberfläche ab. Damit erwischen Sie auch jede Menge der kleinen Scharfmacher. 

Wenn gar nichts mehr hilft, bleibt auch hier nur eins: Das gleiche Gericht noch einmal kochen - gewürzlos, versteht sich. Danach zusammenrühren und ein leckeres, mittelscharfes Gericht genießen. Fehlt Ihnen dazu die Zeit, helfen Sie Ihren Gästen, wenn Sie Milch, Brot oder Sauerrahm bereitstellen, um die Schärfe zu mildern.

Alle News vom: 5. Dezember 2012 Zur Übersicht: Gesundheit
Ebola-Patient in KlinikVideo

Gesundheitsbehörde: Keine Gefahr für Bevölkerung. >

Zartbitterschokolade

Sechs Geheimwaffen gegen Heißhunger und Fettpölsterchen. >

Babyskelett nach 36 Jahren aus Frau entferntVideo

Indien: Frau hatte 36 Jahre mit totem Kind in ihrem Bauch gelebt. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland
GMX International GMX Österreich | GMX Schweiz | GMX France