Zur mobilen Ansicht wechseln

13.11.2012, 12:16 Uhr

Wenn Haie beim Shoppen zugucken

(sal/men) - Unsere Vorfahren haben uns Höhlenmalereien, Kirchen und Burgen hinterlassen. Wir vererben unseren Nachkommen Hochhäuser, Autobahnen – und Shoppingcenter. Doch nicht das Wanne-Eickel-Einkaufsparadies oder das Hintertupfing-Center werden in die Geschichte eingehen. Nein, wenn normale Läden und Einkaufszentren nicht mehr ausreichen, müssen Mega-Malls her. Wir stellen Ihnen die verrücktesten Einkaufstempel unserer Zeit vor.

Das arabische Emirat Dubai ist für seinen Größenwahn bekannt. Wen wundert es da, dass die von der Gesamtfläche her größte Mall der Welt direkt neben dem Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, zu finden ist? Doch Konsum, Konsum und nochmals Konsum reichen den Betreibern und Besuchern der Dubai Mall (www.thedubaimall.com) längst nicht aus. Neben den über 1.200 Läden beherbergt die Mall auch das größte Aquarium der Welt. In dem Becken, das sich über drei Etagen erstreckt, leben rund 33.000 Meerestiere, darunter 400 Haie und Rochen. Für Aufregung sorgte die Attraktion im Februar 2010: Aufgrund eines Risses in der Wand lief Wasser aus und das Einkaufszentrum musste evakuiert werden. Wem das nicht aufregend genug ist, der kann auf der hauseigenen Schlittschuhbahn ein paar Runden drehen, während draußen das Thermometer konstant über 40 Grad Celsius anzeigt. Dass die Dubai Mall auch über einen (natürlich den weltgrößten) Gold-Souk, ein Multiplex-Kino, einen Sega-Themenpark und eine Kinder-Spielstadt verfügt, erscheint da fast nebensächlich.

Alle News vom: 13. November 2012 Zur Übersicht: Finanzen
Schwarze Silhouetten vor der Deutschen BankQuiz

Die Wirtschaft, die Politik und das liebe Geld. Erinnern Sie sich? >

Uli Hoeneß

Selbstanzeigen spülen wohl Milliarden Euro in Kassen des Finanzamts. >

McDonald`s

Immer weniger Deutsche haben Hunger auf "Big Mac" und Co. >

Euromünze

Haushaltsdefizit des Krisenstaats wächst nicht so stark wie erwartet. >


Internet Made in GermanyIhr GMX-Postfach ist grünGMX unterstützt UnicefTop Arbeitgeber Deutschland
GMX International GMX Österreich | GMX Schweiz | GMX France