Gute Taten zu Weihnachten: Für ein gelungenes Geschenk braucht es nicht unbedingt eine dicke Brieftasche. Oft sind es gerade die kleinen "Liebigkeiten", die zu erfreuen vermögen. Denn sie besagen: Ich habe an Dich gedacht. Unsere Ideen für Geschenke, die von Herzen kommen.

Ein persönlicher Gruß erfreut und überrascht: Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und schicken Sie Ihren Bekannten und Freunden eine Weihnachtskarte! Keinen unterschriebenen Vordruck und auch keine allzu rasch getippte E-Mail, sondern einige handgeschriebene Zeilen mit persönlichem Bezug. Wenn jetzt noch das Bildmotiv stimmt, landet der Gruß bestimmt mit unter dem Weihnachtsbaum. Auch die Rückseite eines Fotos lässt sich für den Weihnachtsgruß trefflich verwenden.
Altkleidersammlung, einfach und nützlich: Werfen Sie Ihre alten Kleider und Schuhe nicht einfach weg, bringen Sie sie zur Altkleidersammlung. Statt auf der Müllkippe zu landen, können die Sachen dann an Bedürftige weitergegeben werden. Natürlich ist diese gute Tat nicht "weihnachtsspezifisch", aber das Fest ist eine gute Gelegenheit, es wirklich mal wieder zu tun.
Besorgungen für den Nachbarn: Wenn Sie auf dem Sprung zum Einkaufen sind: Klingeln Sie doch kurz beim Nachbarn und fragen, ob Sie etwas mitbringen können! Für Sie ist das nur ein zusätzlicher Griff in die Regale, und die Umwelt schont es auch, wenn nur einer fährt. Sie kennen Ihren Nachbarn gar nicht richtig? Na, dann ist diese Idee vielleicht zugleich ein guter Anfang.