Das Dschungelcamp geht nach zwei Wochen auf allerhöchstem Ekel- und Lästerniveau in die heiße Endphase - da wollten wir von der hiesigen Promiwelt wissen: Was halten sie von der diesjährigen Staffel? Und wer macht das Rennen um die Krone?

Jürgen Drews

"Dieser Dschungel geht durch die Decke", sagt Jürgen Drews ("Gib mir einen kleinen Kuss") im Interview. Der "König von Mallorca" glaubt, dass die Neugierde der Zuschauer im Vorfeld besonders durch Helmut Berger angestachelt wurde. Denn an seinem Beispiel sehe man den "Verfall eines Menschen". Helmut Berger sei früher ein "schillernder Typ" gewesen, den Drews persönlich kennenlernen durfte.

An eine Geschichte kann sich Drews besonders gut erinnern: "Als ich mit meiner damaligen Freundin Dagmar sein Penthouse in Rom verließ, und wir nach einem Taxi suchten, da weiß ich noch, dass uns irgendwie ein bisschen anders war. Wir hatten wohl unsere Kekse gegessen, da steckte wohl ein bisschen Haschzauber drin - so Überraschungskekse."

Miss Internet im Interview

Natascha Faustka zeigt sich von ihrer strahlendsten Seite. © 1&1 Mail & Media GmbH

"Multifunktionstranse" Olivia Jones sei ebenfalls ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Show. "Für mich ist sie die Nummer 1". Auf die Frage, ob Olivia auch als Gewinnerin aus "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hervorgehen könnte, antwortet Drews: "Sie könnte Dschungelkönigin werden. Aber in letzter Zeit wird für mich der Joey Heindle immer größer." Joey sei "das Allerschärfste".

Drews im Dschungel?

Zu seiner Frau habe der Schlagerstar schon öfters gesagt: "Ramona, ich glaub, ich muss auch mal in den Dschungel gehen ... werde ich aber nicht tun." Dabei weiß er noch wie heute: "Als der Dschungel zum ersten Mal bei RTL aufgelegt wurde, da hat man mich nicht gefragt." Dabei hatte er damals gerade seinen Erfolgs-Hit "König von Mallorca" am Start. Dieser Song und Dschungelkönig: "Das hätte gepasst wie die Faust aufs Auge." Als er aber all die Jahre danach gefragt wurde, habe er abgelehnt, weil er eine Stigmatisierung durch die Öffentlichkeit befürchtete: "Wer in den Dschungel geht, ist schon ein Sozialfall".

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Würde Costa Cordalis noch mal in den Dschungel gehen?

Costa Cordalis

Natascha Faustka: Natascha Faustka ist die Miss Internet 2013.

Den knallharten Alltag im Urwald kennt Cordalis gut, schließlich hat er 2004 bei der ersten Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mitgemacht - und gewonnen. Seine Gage von knapp 40.000 Euro habe er 'Tour der Hoffnung', einer Institution für krebskranke Kinder, gespendet.

Und wer gewinnt dieses Jahr das Dschungelcamp? Olivia und Joey stehen auch bei Cordalis hoch im Kurs. Festlegen möchte er sich aber nicht: "Man darf das nicht so nachlässig betrachten. Wenn man zu sicher ist, macht man Fehler." Joey sei ehrlich und überlege nicht zweimal, was er sage. Das gefällt auch Costa.

Costa würde noch mal ins Camp gehen

Acht Jahre ist es her, dass Cordalis Dschungelkönig wurde, doch der Schlagerstar schwärmt noch heute vom australischen Urwald. Auf die Frage, ob er noch mal ins Dschungelcamp ziehen würde, sagt der Grieche: "Ich wäre einer solchen Idee nicht abgeneigt." Er habe den Chefs der Produktionsfirma bereits vorgeschlagen, eine Staffel mit allen Dschungelkönigen zu entwickeln. "Bis jetzt haben wir fünf bis sechs Könige, wir brauchen also noch ein paar Jahre, bis wir das machen können."

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Was denkt Dolly Buster über die Dschungel-Gage?

Dolly Buster

Dolly Buster ist ein großer Fan der Show: "Das Dschungelcamp ist die unterhaltsamste und spannendste Sendung im Fernsehen. Ich verfolge jede Folge sogar doppelt. Nachts schaue ich mir die Wiederholung an."

Interessant finde sie die Mischung der Kandidaten. Für viele führe der Weg von DSDS direkt in den Dschungel. "Immerhin treten sie dann endlich mal vor großem Publikum auf – leider sind es nur Kakerlaken." Unter diesen Umständen sei es vielleicht sinnvoll, bei DSDS "La Cucaracha" zu üben.

"Dschungelcamp-Gagen? Wohl eher eine Abwrackprämie!"

Der Kampf um Aufmerksamkeit unter den Kandidaten sei "spannend zu sehen". Dolly hierzu: "Man sagt ja auch, alles was giftig ist, lebt in Australien – zumindest zwei Wochen lang." Amüsant finde sie die Spekulationen um die Höhe der Gagen - auch wenn man in manchen Fällen eher von einer "Abwrackprämie" sprechen sollte.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Wer hat laut Ross Antony das Zeug zum Dschungelkönig 2013?

Ross Antony

Ross Antony weiß, warum die Zuschauer Gefallen an der Sendung finden: "Das Dschungelcamp ist gleichzeitig spannend, lustig und skandalös. Wir lernen die Promis hinter der Glitzerfassade kennen. Sie zeigen ihr wahres Gesicht, und daraus entstehen viele Situationen, die Unterhaltungswert haben. Ich liebe es!"

In der Rückschau sagt der Sänger (neue Single "Right Here Waiting" erscheint am 22. März): "Das Dschungelcamp hat mir viel gegeben. Ich konnte damals meine Grenzen austesten und den Zuschauern zeigen, wer ich wirklich bin. Dafür bin ich sehr dankbar."

Und welche Prognose gibt der Gewinner 2008 für die diesjährige Staffel ab? "Für mich ist Olivia die Favoritin. Sie war von Anfang an offen und ehrlich. Sie sagt, was sie denkt und ist deshalb auch immer für einen lustigen Spruch gut. Trotzdem ist sie dabei nie verletzend. Als Camp-Mama kümmert sie sich um die anderen und ist nicht falsch und hinterhältig."

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Indira weiß, was Joey bei einer möglichen Siegerehrung denken könnte!

Indira Weis

Auch Ex-Kandidatin Indira ist ein riesiger Dschungelcamp-Fan: "Wenn man wie ich einmal drin war, sieht man die Sendung mit ganz anderen Augen, ich kenne den Weg ins Dschungeltelefon, weiß wo man Holz holt usw." Auf die Frage, wer denn Dschungelkönig werden könnte, kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen: "Ich finde Joey sehr sympathisch, ich würde es ihm gönnen, auch wenn es sein kann, dass Joey dann denken würde, er hätte durch seine Krönung blaues Blut in den Adern!"

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Gundis Zámbó glaubt zu wissen, wer Dschungelkönig wird!

Gundis Zámbó

Auch Gundis war schon mal im Dschungel. Ihr fällt auf, dass es in der aktuellen Staffel "mehr als zuvor um die Menschen in Ausnahmesituationen und um das Miteinander geht als um die Prüfungen."

Für die Moderatorin ist es interessant zu beobachten, wie die Masken fallen, und was sich dahinter verbirgt: "Die Möglichkeit, Persönlichkeiten authentisch zu erleben, haben wir heutzutage nicht oft. Im Dschungel 2013 ist das der Fall."

Und auch Zámbó hat einen eindeutigen Favoriten für den Dschungelthron 2013. "Ich glaube, Joey wird die Krone holen. Er ist einfach ehrlich und steht zu sich. Das ist stark!"

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Was hält Mickie Krause vom Dschungelcamp?

Mickie Krause

Auch der Schlagerstar hat natürlich eine Meinung zum RTL-Urwald: "Das Beste am Dschungelcamp ist, dass ich nicht dabei bin!" Krause outet sich allerdings als großer Fan der Show, der jeden Abend begeistert zuschaue. Sollte er später doch mal ins Camp ziehen, wäre er "der erste B-Promi, der in den Dschungel geht und nicht pleite ist".

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Hat Ex-"Bachelor" Paul Janke Georgina im Dschungelcamp gesehen?

Paul Janke

Auch der Ex-"Bachelor" verpasst die Ereignisse im australischen Urwald nicht: "Ich verfolge das Dschungelcamp mit großem Interesse. Natürlich auch, weil ich Georgina selber kenne und sie das Camp aufmischt. Das Format passt für sie wie die Faust aufs Auge!"

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Ist auch Ex-DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi im Dschungel-Fieber?

Mehrzad Marashi

Der frühere "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner (aktuelle Single: "Wahnsinnig") findet das Dschungelcamp sehr belustigend: "Es ist interessant zu sehen, wie Menschen in Extremsituationen zeigen, wie sie wirklich sind, da bröckelt es plötzlich an der Fassade." Jeder versuche am Anfang, sich von seiner besten Seite zu zeigen, doch spätestens nach einer Woche offenbarten sich die "kleinen Schweinheiten des Charakters".

Miss Internet

Unsere neue Miss Internet Natascha Faustka glaubt, dass das Dschungelcamp eine Herausforderung für die Kandidaten ist. Die Promis "lernen in diesem Camp, ihre Grenzen zu überwinden und kämpfen gegen den eigenen Ekel an. Man wird auf jeden Fall abgehärtet, und das soziale Verhalten in der Gruppe dürfte bei diesen extrem schwierigen Bedingungen auch gestärkt werden." Zudem sorge die Show für spannende Unterhaltung und jede Menge Spaß.