(cze) - Eine lahme Dschungelprüfung, Strafen für verletzte Campregeln und eine Überraschung zum Schluss. Tag 13 von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wird zu einem gemischten TV-Erlebnis.

Dschungelprüfung: Patrick ist "außer Atem"

Das ist ja wohl nicht Dein Ernst, RTL! Was ist das denn bitte für eine Dschungelprüfung? Nachdem am Tag zuvor der Ekel-Faktor extrem hoch war, wird es Patrick in der heutigen Aufgabe ziemlich leicht gemacht. In fünf Minuten soll er sechs Sterne aus einem Pool fischen. Gut, unterwegs warten Tiere wie Babykrokodile, Bindenwarane, Aale und Schlammkrabben - aber die können einen Patrick Nuo doch nicht aufhalten!

Der Sänger mit der Porno-Affinität kommt zwar schwer ins Schnaufen, holt aber natürlich alle sechs verfügbaren Sterne. Hinterher gibt er zwar zu Protokoll, er habe "tierische Angst" gehabt, aber dann wird auch klar, was ihn zu seiner Höchstleistung angetrieben hat: Olivia hat ihm etwas ganz Exquisites versprochen, wenn er alle Sterne holt - eine Klötenmassage nämlich. Überhaupt stehen Patricks Kronjuwelen derzeit stark im Fokus; schon am Tag zuvor hatte es Olivia doch sehr bedauert, dass Georgina und nicht sie mit Patrick die Nachtschatzsuche absolvieren durfte.

Schluss mit dem Luxus

Apropos Schatzsuche: Als Belohnung dafür, dass Georgina und Patrick eine Nacht in der Dschungelhütte in Anwesenheit diverser Spinnen, Käfer und Ratten durchgestanden haben, bekommen die Camp-Insassen ein ordentliches Frühstück spendiert: Toast, Butter, Marmelade, Tee, Kaffee, Kaffeesahne und Zucker treiben den Bewohnern schier Tränen des Glücks in die Augen - RTL hat sie also genau da, wo es sie haben will.

Bevor sich die verbliebenen Kandidaten aber zu sehr an Luxus gewöhnen, greift der Sender ein. Die Bewohner hätten wiederholt gegen die Campregeln (Alleine zum Wasserfall gehen - böse! Mikrofon nicht tragen - noch böser! Schmuggeln von bunten Federn - geht's noch böser?) verstoßen, bekommen sie mitgeteilt. Daher müssten sie jetzt sieben ihrer Luxusgegenstände abgeben.

Natürlich will sich keiner so recht von seinen Sachen trennen, am Ende finden sich aber doch noch sieben Gegenstände. Freuen dürfen wir uns in der Folge aber leider nicht mehr auf eine ungepflegte Georgina (sie gab Nagellack und Parfüm ab), denn Fionas Lieblingsfeindin muss das Camp verlassen. Dafür kommen wir ab sofort in den Genuss eines Patricks, der für seine Sünden nicht mehr richtig Buße tun kann - schließlich trennte er sich von seinem Rosenkranz.