(jwo) – In der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sind Sila Sahin und Jörg Schlönvoigt das Traumpaar schlechthin, und auch privat führten die beiden Jungschauspieler eine strahlende Beziehung – doch nun ist es mit der Liebe im realen Leben aus.

"Wir haben unsere Beziehung im Guten beendet und lassen durch vorübergehende Distanz neue Nähe entstehen", erklärte Schlönvoigt gegenüber "Bild.de". Hinter den Kulissen soll es nach Informationen von Freunden schon länger gekriselt haben.

In der Serie bleiben die beiden vorerst weiterhin ein Paar. Ob die Trennung auch ins Drehbuch geschrieben wird und ihre Rollen Philip Höfer und Ayla Özgül künftig getrennte Wege gehen, steht noch nicht fest.