(ncs/as) - Die Nachricht vom überraschenden Tod der Schauspielerin Silvia Reize erschüttert Familie, Freunde und Fans. Die Schweizerin verstarb am vergangenen Dienstag bei einem Sturz in einem Basler Krankenhaus. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

Wie der "Blick" berichtet, stürzte der "Tatort"-Star im Treppenhaus und zog sich dabei eine tödliche Kopfverletzung zu. Die Schauspielerin wollte sich in Basel eigentlich von einer Lungenentzündung erholen, die in der Klinik behandelt wurde. Das Treppensteigen könnte zur Therapie dazu gehören, wie die Zeitung online berichtet.

Am kommenden Dienstag (3. Juli) soll Silvia Reize im Kreise ihrer Familie beigesetzt werden. Bis dahin könnten auch die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen sein, durch die ein Selbstmord der Schauspielerin ausgeschlossen werden soll.

Reize wurde nur 61 Jahre alt. Ihre größten TV-Erfolge feierte sie in der Hesse-Verfilmung "Der Steppenwolf" sowie in den TV-Krimi-Serien "Tatort" und "Ein Fall für zwei".